Neuer Trainer für den SVS: Sandhausen holt alten Bekannten

Sandhausen - Das ging fix! Keine 24 Stunden nach der Trennung vom Trainer-Duo Gerhard Kleppinger (62) und Stefan Kulovits (38) hat der SV Sandhausen einen neuen Chefcoach präsentiert. Am Hardtwald übernimmt mit Alois Schwartz (54) ein alter Bekannter.

Beifall an der Seitenlinie will Alois Schwartz (54) beim SV Sandhausen für gelungene Aktionen geben. Seine Aufgabe ist der Klassenerhalt mit den Sandhäusern.
Beifall an der Seitenlinie will Alois Schwartz (54) beim SV Sandhausen für gelungene Aktionen geben. Seine Aufgabe ist der Klassenerhalt mit den Sandhäusern.  © Uli Deck/dpa

Der unbefriedigende Saisonstart des SVS (1 Sieg, 2 Unentschieden 4 Niederlagen) bedeutete nach der 1:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim personelle Konsequenzen. Die Mission Klassenerhalt ist in Gefahr geraten. Ein Rückkehrer soll es richten.

Von 2013 bis 2016 stand Schwartz beim Zweitligisten bereits als Chefcoach unter Vertrag.

Der 54-Jährige soll im Rahmen einer Pressekonferenz zeitnah vorgestellt werden.

"Keine Weiber in den ersten 3 Reihen": Regeln im Rostocker Fan-Block werfen Fragen auf
2. Bundesliga "Keine Weiber in den ersten 3 Reihen": Regeln im Rostocker Fan-Block werfen Fragen auf

Mit dem 1. FC Nürnberg und dem Karlsruher SC trainierte Schwartz auch schon andere Zweitligisten. Spektakel gibt es von Teams des gebürtigen Nürtingers meistens nicht zu bestaunen.

In seiner aktiven Karriere trug der Mittelfeldspieler unter anderem das Trikot für die Stuttgarter Kickers, den MSV Duisburg oder Waldhof Mannheim.

Titelfoto: Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema 2. Bundesliga: