Trainerwechsel beim FC Ingolstadt! Pätzold muss gehen, Nachfolger steht schon fest

Ingolstadt - Im Abstiegskampf der 2. Bundesliga sitzen die Cheftrainer weiterhin nicht fest im Sattel. Der vierte Trainerwechsel der laufenden Saison 2021/22 ist am Sonntagabend erfolgt. Der FC Ingolstadt hat sich von Coach Roberto Pätzold (42) getrennt und André Schubert (50) als Nachfolger verpflichtet.

André Schubert (50) übernimmt das Traineramt in Ingolstadt.
André Schubert (50) übernimmt das Traineramt in Ingolstadt.  © Thomas Frey/dpa

Die sportliche Neuausrichtung kam nach Gesprächen von Aufsichtsrat und Geschäftsführung zustande, die auf die 1:2-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf am Sonnabend folgten, teilte der Verein mit.

Bereits am Montag wird Schubert das Schanzer-Training leiten.

"Wir haben sehr genau beobachtet und abgewägt, welche Reize wir wann setzen müssen, um in dieser unheimlich starken 2. Bundesliga zu bestehen. Mit André Schubert bekommen wir einen erfahrenen und gleichzeitig emotionalen Fachmann, der an den entscheidenden Rädchen drehen und wieder ein Feuer entfachen kann", äußerte sich Vorstandvorsitzender und Aufsichtsratsmitglied Peter Jackwerth (64) auf der Ingolstädter Homepage.

Die nervöse 2. Liga! Drei Trainerwechsel an einem Spieltag
2. Bundesliga Die nervöse 2. Liga! Drei Trainerwechsel an einem Spieltag

Neben Pätzold muss auch der Leiter Sport Florian Zehe (41) seinen Posten räumen.

Für Roberto Pätzold (42) ist das Unternehmen Klassenerhalt in Ingolstadt nach nur acht Spielen schon wieder beendet.
Für Roberto Pätzold (42) ist das Unternehmen Klassenerhalt in Ingolstadt nach nur acht Spielen schon wieder beendet.  © Armin Weigel/dpa

Pätzold hatte das Traineramt in Ingolstadt erst im Sommer 2021 nach dem Aufstieg übernommen. Dem früheren U19-Trainer gelang in den acht Saisonspielen jedoch nur ein Sieg (2:0 beim SV Sandhausen). Zuvor hatten in der Spielzeit 2021/22 bereits Holstein Kiel, der FC Erzgebirge Aue und der SV Sandhausen die Trainer gewechselt.

Titelfoto: Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema 2. Bundesliga: