Transfercoup! FC Ingolstadt schnappt sich EM-Stammspieler

Ingolstadt - Er soll die Schanzer-Defensive stabilisieren! Der FC Ingolstadt 04 hat einen kleinen Transfercoup gelandet und Visar Musliu (27) vom ungarischen Spitzenverein MOL Fehervar FC verpflichtet.

Visar Musliu (27, 3.v.l.) kam bei der Europameisterschaft 2020 in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz - wie etwa über 90 Minuten gegen die Niederlande um Sturmtank Wout Weghorst (29, 2.v.l.).
Visar Musliu (27, 3.v.l.) kam bei der Europameisterschaft 2020 in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz - wie etwa über 90 Minuten gegen die Niederlande um Sturmtank Wout Weghorst (29, 2.v.l.).  © dpa/Marius Becker

Über die Vertragsmodalitäten rund um den Transfer des 40-fachen nordmazedonischen Nationalspielers, der bei der Europameisterschaft 2020 alle drei Gruppenpartien bestritt, vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Der erfahrene Innenverteidiger erklärte seine Entscheidung auf der FCI-Website wie folgt: "Es ist etwas ganz Besonderes, im Fußballland Deutschland spielen zu dürfen. Die ersten Eindrücke vom Klub und die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr positiv. Ich freue mich schon jetzt darauf, die Mannschaft kennenzulernen, und will alles geben, damit wir die aktuelle Herausforderung zusammen bestmöglich meistern."

Die heißt Klassenerhalt. Schließlich liegen die Schanzer mit 15:39 Toren und nur zehn Punkten aus 19 Begegnungen in der 2. Bundesliga auf dem letzten Platz und haben bereits sieben Zähler Rückstand auf den Abstiegsrelegationsrang 16 und sogar zehn auf die rettende Position 15.

Irrtum in der 2. Bundesliga: Polizei verwechselt Mannschafts- mit Fan-Bus!
2. Bundesliga Irrtum in der 2. Bundesliga: Polizei verwechselt Mannschafts- mit Fan-Bus!

Doch möglicherweise gelingt es Musliu, die Verteidigung besser zu organisieren.

FCI-Manager Profifußball Malte Metzelder (39) sagte zu seinen Stärken: "Er ist vielseitig auf beiden Innenverteidigerpositionen einsetzbar und verfügt über eine gute Schnelligkeit. Mit seiner Klarheit am Ball, seiner Kompromisslosigkeit im Zweikampf und seiner Mentalität wird er unsere Abwehr verstärken." Der Neuzugang dürfte gesetzt sein und soll als Leader vorangehen.

Visar Musliu kommt vom ungarischen Erstligisten MOL Fehervar FC zum FC Ingolstadt 04

Visar Musliu gewann mit Nordmazedonien in der WM-Quali mit 2:1 in Deutschland

Deutschland um Serge Gnabry (26, v.-l.) obenauf? Mitnichten! Visar Musliu (27, 2.v.r.) entführte mit Nordmazedonien alle drei Punkte und feierte einen der größten fußballerischen Erfolge der Landesgeschichte.
Deutschland um Serge Gnabry (26, v.-l.) obenauf? Mitnichten! Visar Musliu (27, 2.v.r.) entführte mit Nordmazedonien alle drei Punkte und feierte einen der größten fußballerischen Erfolge der Landesgeschichte.  © dpa/Federico Gambarini

Ob er diese Rolle auf Anhieb ausfüllen kann, bleibt erst einmal abzuwarten. Der Defensivspezialist war bisher nämlich nur bei verschiedenen Vereinen in seiner Heimat, in der U21 des Schweizer Erstligisten FC St. Gallen und eben in Ungarn bei Fehervar aktiv, wo er letztmals am 27. November 2021 eingesetzt wurde.

Das Niveau im deutschen Fußball-Unterhaus ist da etwas höher. Trotzdem ist er ein noch stärkeres Level gewohnt. Bei der EM im vergangenen Sommer hießen seine Gegenspieler unter anderem Sasa Kalajdzic (24, Österreich, VfB Stuttgart), Roman Yaremchuk (26, Ukraine, Benfica Lissabon) und Memphis Depay (27, Niederlande, FC Barcelona).

Zwar verlor der krasse Underdog alle drei Begegnungen und kassierte acht Gegentore, schlug sich aber - wie Musliu - wacker.

Neun-Tore-Spekatakel: Heidenheim gewinnt nach verrückter Schlussphase!
2. Bundesliga Neun-Tore-Spekatakel: Heidenheim gewinnt nach verrückter Schlussphase!

Zudem hatte er auch an einem der größten Coups der nordmazedonischen Nationalmannschaftsgeschichte seinen Anteil. Die Roten Löwen siegten in der WM-Qualifikation am 31. März 2021 mit 2:1 bei Deutschland. Musliu stand über 90 Minuten gegen Akteure wie Serge Gnabry (26), Leroy Sane (26) oder Kai Havertz (22) auf dem Rasen und rührte mit seiner Mannschaft erfolgreich Beton an.

Er hat also schon nachgewiesen, dass er auf diesem Level mithalten kann. Deshalb ist ihm trotz seiner bisherigen Karriere in vergleichsweise kleinen Spielklassen eine tragende Rolle in der 2. Bundesliga zuzutrauen - und Ingolstadt eine Leistungssteigerung.

Titelfoto: dpa/Federico Gambarini

Mehr zum Thema 2. Bundesliga: