Elfer-Killer Lukas Hradecky rettet Bayer einen Punkt! Leverkusen mit Remis bei Atletico Madrid

Madrid - Die Werkself hat das Überwintern im Europapokal nicht mehr in der eigenen Hand! Bayer 04 Leverkusen ist am 5. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase nicht über ein 2:2 (2:1) bei Atletico Madrid hinausgekommen, liegt weiter auf dem letzten Platz, hatte am Ende sogar viel Glück und mit Keeper Lukas Hradecky einen Elfer-Killer.

Moussa Diaby (v.-l.) schoss Bayer 04 Leverkusen bei Atletico Madrid mit 1:0 in Führung.
Moussa Diaby (v.-l.) schoss Bayer 04 Leverkusen bei Atletico Madrid mit 1:0 in Führung.  © JAVIER SORIANO/AFP

Schon vor dem Anpfiff stand fest, dass die Gäste das Achtelfinale verpassen würden, nun ist auch der Trostpreis in höchster Gefahr.

Moussa Diaby (9. Minute) und Callum Hudson-Odoi (29.) trafen für das Team des spanischen Trainers Xabi Alonso, der in seinen fünf Begegnungen als B04-Verantwortlicher nur einen Sieg gefeiert hat (4:0 beim Debüt gegen den FC Schalke 04) - die Trendwende nach der Entlassung von Gerardo Seoane ist auch dem Weltmeister von 2010 bislang nicht gelungen.

Die Madrilenen, die das Hinspiel im Rheinland verloren hatten, kamen durch Yannick Carrasco (22.) und Rodrigo de Paul (50.) jeweils zum Ausgleich und haben Platz drei in Gruppe B und damit den Einzug in die Europa League in der eigenen Hand.

Königs-Deal: DAZN krallt sich alle Champions-League-Spieltage, Prime Video darf ein bisschen "mitspielen"
Champions League Königs-Deal: DAZN krallt sich alle Champions-League-Spieltage, Prime Video darf ein bisschen "mitspielen"

Bereits vor dem Anpfiff in Madrid war durch das 4:0 des FC Porto beim FC Brügge klar, dass Bayer keine Chance mehr auf den Achtelfinaleinzug in der Königsklasse hat.

Gegen Brügge, das sicher weiter ist, muss Bayer nun am kommenden Dienstag mehr Punkte holen als Atletico beim FC Porto. Auch die Portugiesen sind in der nächsten Runde.

Startelf von Atletico Madrid für das Champions-League-Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusens Anfangsformation bei Atletico Madrid

Bayer 04 Leverkusen bei Atletico Madrid gehörig unter Druck

Yannick Carrasco glich zum 1:1 für Atletico Madrid gegen Bayer 04 Leverkusen aus.
Yannick Carrasco glich zum 1:1 für Atletico Madrid gegen Bayer 04 Leverkusen aus.  © PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP

Im Angriffszentrum musste Alonso in Madrid zunächst wieder ohne Patrik Schick auskommen, der tschechische EM-Star saß nach auskurierten Adduktorenproblemen zumindest auf der Bank.

Doch auch ohne den zuletzt auf Formsuche befindlichen Torjäger begann Bayer mutig. Robert Andrich eroberte gegen Weltmeister Antoine Griezmann mit robustem Einsatz den Ball, Adam Hlozek steckte zu Diaby durch, der Jan Oblak mit einem Schlenzer überwand.

Danach legte Atletico, derzeit Dritter in La Liga, deutlich zu und verdiente sich den Ausgleich gegen zunehmend passive Gäste. Carrascos Fernschuss schlug flach ein. Lukas Hradecky hatte keine Chance.

Vom Finale zum Negativrekord: Das ist das schlechteste Team der Champions-League-Geschichte!
Champions League Vom Finale zum Negativrekord: Das ist das schlechteste Team der Champions-League-Geschichte!

Und die Mannschaft von Diego Simeone drängte auf das zweite Tor - das allerdings gelang dem Tabellen-15. der Bundesliga: Wieder ging dem Treffer eine Balleroberung tief in der gegnerischen Hälfte voraus, diesmal war es Nadiem Amiri, der Chelsea-Leihgabe Hudson-Odoi bediente. Für den jungen Engländer war es das erste Tor im Bayer-Trikot.

Nach dem Seitenwechsel verordnete Simeone seiner Mannschaft totalen Vorwärtsdrang. Bayer bekam den Ball gar nicht mehr aus der Gefahrenzone, der gerade erst eingewechselte Rodrigo de Paul traf per Schlenzer.

Die erneute Werkself-Führung: Callum Hudson-Odoi (r.) trifft zum 2:1 für Bayer 04 Leverkusen, Atletico-Verteidiger Jose Maria Gimenez (l.) kann den Abschluss des B04-Angreifers nicht mehr blocken.
Die erneute Werkself-Führung: Callum Hudson-Odoi (r.) trifft zum 2:1 für Bayer 04 Leverkusen, Atletico-Verteidiger Jose Maria Gimenez (l.) kann den Abschluss des B04-Angreifers nicht mehr blocken.  © JAVIER SORIANO/AFP
Rodrigo de Paul (l.) belohnte Atletico Madrid für die Druckphase mit dem 2:2-Ausgleich.
Rodrigo de Paul (l.) belohnte Atletico Madrid für die Druckphase mit dem 2:2-Ausgleich.  © JAVIER SORIANO/AFP
Lukas Hradecky (3.v.r.) rettete der Werkself mit seinem gehaltenen Elfmeter wenigstens den einen Auswärtszähler.
Lukas Hradecky (3.v.r.) rettete der Werkself mit seinem gehaltenen Elfmeter wenigstens den einen Auswärtszähler.  © PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP

Das Estadio Metropolitano war nun voll da, und die Heimmannschaft ebenfalls. Griezmann (58., 60., 81.) prüfte Hradecky in Serie. Zumindest in den letzten Spielminuten konnte Bayer durch Konter für etwas Entlastung sorgen, ehe es Elfmeter für die Hausherren gab, mit dem Carrasco in der 10. Minute der Nachspielzeit (!) an Hradecky scheiterte, die zwei Nachschüsse prallten an die Latte - viel Glück für die Werkself!

Titelfoto: JAVIER SORIANO/AFP

Mehr zum Thema Champions League: