Inter schwächt sich selbst und kassiert gegen Real Madrid bittere Heimpleite!

Mailand - Real Madrid gewann auch das zweite Duell gegen Inter Mailand! Nach dem 3:2-Sieg im ersten Aufeinandertreffen feierten die Königlichen am 4. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase einen 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg.

Schiedsrichter Anthony Taylor (r.) schickte Arturo Vidal (M.) mit Gelb-Rot vom Platz, was der Inter-Star nicht wahrhaben wollte.
Schiedsrichter Anthony Taylor (r.) schickte Arturo Vidal (M.) mit Gelb-Rot vom Platz, was der Inter-Star nicht wahrhaben wollte.  © Lapresse/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Die Real-Tore im leeren Giuseppe-Meazza-Stadion erzielten Eden Hazard vom Elfmeterpunkt zum 1:0 für Real (7. Minute) und Rodrygo zum 2:0 (59.). Dazu sah Inters Mittelfeldmann Arturo Vidal die Gelb-Rote Karte (33.).

Bereits nach wenigen Minuten gab es das erste Highlight der Partie. Reals Verteidiger Nacho Fernández wurde im gegnerischen Strafraum von Nicolo Barella von den Beinen geholt, weshalb es berechtigterweise Elfmeter gab (5.).

Diesen verwandelte Hazard halbhoch in die rechte Ecke - 1:0 für die Königlichen (7.)! Und die blieben auch in der Folge weiter am Drücker.

So traf Lucas Vazquez sechs Minuten später mit seinem Distanzschuss nur den linken Pfosten. Mailand fand in dieser Phase gar nicht statt und hatte Mühe und Not, in die Begegnung hineinzufinden.

Das gelang nach einer Viertelstunde etwas besser. Die Nerazzurri kamen zu ungefährlichen Abschlüssen, mussten defensiv aber weiter aufpassen, weil Real zielstrebig agierte und selbst einige Chancen hatte. Dann jedoch mussten die Hausherren einen herben personellen Rückschlag verkraften - und zwar völlig unnötig!

Vidal fiel im Sechzehner nach einem Zweikampf mit Raphael Varane und forderte lautstark Elfmeter. Den gab Schiedsrichter Anthony Taylor aber verständlicherweise nicht. Stattdessen kassierte der Ex-Bayern-Star die Gelbe Karte wegen Meckerns. Er hörte damit aber weiterhin nicht auf und sah deshalb wenige Sekunden später folgerichtig Gelb-Rot, was er erst recht nicht wahrhaben wollte (33.).

Inter Mailands Anfangself gegen Real Madrid

Real Madrids Startformation bei Inter Mailand

Rodrygo erhöht für Real Madrid gegen Inter Mailand

Eden Hazard (2.v.l.) brachte Real Madrid mit 1:0 bei Inter Mailand in Führung.
Eden Hazard (2.v.l.) brachte Real Madrid mit 1:0 bei Inter Mailand in Führung.  © Lapresse/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Doch der chilenische Nationalspieler musste vom Feld und Mailand eine Stunde in Unterzahl durchhalten. Zur Pause blieb es bei der knappen Gästeführung.

Im zweiten Abschnitt machte sich Schiri Taylor weiter unbeliebt bei den Hausherren, als er einen möglichen Elfmeter nach einem klaren Halten von Vazquez an Roberto Gagliardini auch nach einem VAR-Check nicht gab (52.).

Real war nun passiv und ließ Inter kommen, spielte dann aber den entscheidenden Konter aus. Toni Kroos passte in den Lauf von Vazquez, der an den zweiten Pfosten flankte, wo der eingewechselte Rodrygo freistand und mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:0 einschoss (59.)!

Die Nerazzurri gaben sich jedoch nicht auf. Der neu gebrachte Ivan Perisic sorgte für besonders viel Wirbel. Erst schlenzte der kroatische Nationalspieler nur haarscharf am langen Eck vorbei (71.), dann zwang er Real-Keeper Thibaut Courtois zu einer Parade (82.).

Inter tritt am Samstag (15 Uhr) beim Überraschungsteam Sassuolo Calcio an, Madrid empfängt am selben Tag, aber einige Stunden später (21 Uhr) Deportivo Alaves.

Titelfoto: Lapresse/Marco Alpozzi/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Mehr zum Thema Champions League:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0