Ronaldo schießt Ordner am Spielfeldrand über den Haufen

Bern - Cristiano Ronaldo (36) sorgte schon vor dem heutigen Champions-League-Spiel von Manchester United gegen Young Boys Bern für Aufsehen.

Cristiano Ronaldo (36, l.) setzt sich im Spiel gegen Mohamed Ali Camara von den Young Boys Bern durch. Manchester unterlag den Gastgebern schlussendlich dennoch.
Cristiano Ronaldo (36, l.) setzt sich im Spiel gegen Mohamed Ali Camara von den Young Boys Bern durch. Manchester unterlag den Gastgebern schlussendlich dennoch.  © dpa/KEYSTONE/Alessandro Della Valle

Noch vor dem Anstoß der Partie in der Schweiz schoss der Fußball-Superstar einen Ball in Richtung Tor. Er verfehlte den Kasten allerdings und traf stattdessen einen Ordner am Spielfeldrand.

Die Sicherheitskraft ging sofort zu Boden.

Andere Securitys eilten dem Mann zu Hilfe. Dieser lag schließlich auf dem Rücken neben dem Rasen.

Messi, Neymar & Co.: Darum freut sich Matthias Sammer über die Transfers von PSG
Champions League Messi, Neymar & Co.: Darum freut sich Matthias Sammer über die Transfers von PSG

Dass er einen Mann ernsthaft verletzt haben könnte, blieb dem Star-Kicker ebenfalls nicht verborgen.

CR7 ging zu dem verletzten Security und sorgte sich um den Gesundheitszustand.

Auf einem von DAZN geteilten Video ist zu sehen, wie der Portugiese erst vom Spielfeldrand nach dem Verletzten schaute und später mit ihm sprach.

Medienberichten zufolge soll der Ordner nicht schwer verletzt worden sein. Es folgte dennoch eine gründliche Untersuchung durch die anwesenden Ärzte.

Ronaldo (l.) kümmert sich mit weiteren Ordnern um die verletzte Sicherheitskraft.
Ronaldo (l.) kümmert sich mit weiteren Ordnern um die verletzte Sicherheitskraft.  © dpa/KEYSTONE/Alessandro Della Valle

Video zeigt, wie sich Ronaldo um verletzte Sicherheitskraft kümmert

Das Match ging letztlich 2:1 für Bern aus. Cristiano Ronaldo versenkte bereits in der 13. Minute das 0:1. Doch anschließend wussten die Gastgeber zu dominieren.

Titelfoto: Montage: dpa/KEYSTONE/Alessandro Della Valle (2)

Mehr zum Thema Champions League: