Übertragungs-Neuheiten zum Champions-League-Start: Wer zeigt welches Spiel?

Dresden - "The Chaaaampions"! Es geht wieder los. Die UEFA Champions League lässt zum ersten Mal in dieser Saison den Vorhang fallen. Doch Obacht: Ob Ihr richtig seht, seht Ihr, wenn das Licht angeht. TAG24 knipst es Euch an und verrät, wo es welches Spiel zu schauen gibt.

Thomas Müller (32) weiß zumindest, wo er das Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen den FC Barcelona anschaut. Auf dem Feld im "Camp Nou".
Thomas Müller (32) weiß zumindest, wo er das Champions-League-Spiel des FC Bayern gegen den FC Barcelona anschaut. Auf dem Feld im "Camp Nou".  © Sven Hoppe/dpa

Die Zeiten, in denen man den Fernseher anschaltet und seinem Lieblingsklub beim Siegen (oder seinem Erzfeind beim Verlieren) zuschauen kann, sind wahrlich schon lange vorbei.

Im Zuge des hart umkämpften Vermarktungswettkampfes wird es allerdings immer schwerer durchzusehen und (nahezu) unmöglich, mit nur einem Anbieter auch alles sehen zu können.

Eines vorab: Der jahrelange Champions-League-Partner "Sky" ist erst einmal komplett raus aus der Verlosung - so weit nichts Neues.

"Mich verletzt das sehr": Barcelona-Star ist sauer auf die eigenen Fans
Champions League "Mich verletzt das sehr": Barcelona-Star ist sauer auf die eigenen Fans

Für den ersten Spieltag der Gruppenphase wird es dennoch etwas unübersichtlich. Streaming-Anbieter "DAZN" zeigt grundsätzlich 121 von 137 Partien live und in voller Länge. Bedeutet, 16 Partien präsentiert der Ismaninger Streaming-Dienst nicht.

Diese hat sich "Amazon Prime" gesichert. Diese 16 Begegnungen sind jeweils die Topspiele des Spieltages.

Bayern-Spiel gegen den FC Barcelona bei Amazon Prime - VfL Wolfsburg, Borussia Dortmund und RB Leipzig nur bei "DAZN"

Sky ist für die kommenden Jahre erst einmal raus aus der Übertragung der UEFA Champions League. DAZN ist nun Platzhirsch.
Sky ist für die kommenden Jahre erst einmal raus aus der Übertragung der UEFA Champions League. DAZN ist nun Platzhirsch.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Heißt im konkreten Falle für den ersten Spieltag am Dienstag und Mittwoch, dem 14. und 15. September, dass ausgerechnet der Bundesliga-Krösus FC Bayern München bei seinem Gastspiel gegen den FC Barcelona nicht auf "DAZN", sondern bei "Amazon" läuft.

Anstoß ist 21 Uhr.

Die restlichen Dienstagsbegegnungen gibt es bei "DAZN" in voller Länge oder in der Konferenz zu schauen. Mit dabei: Das Königsklassen-Comeback des VfL Wolfsburg beim französischen Vertreter OSC Lille (21 Uhr).

Neuer Rekord: Wildes Elfmeter-Spektakel in Sevilla
Champions League Neuer Rekord: Wildes Elfmeter-Spektakel in Sevilla

Gleiches gilt für den kompletten Mittwoch. Auch da gibt es alle Spiele bei "DAZN" zu sehen. Unter anderem das Gastspiel von Borussia Dortmund bei Besiktas Istanbul (18.45 Uhr) und Manchester City gegen RB Leipzig (21 Uhr).

Und dann gibt es jedoch noch ein Hintertürchen über Sky. Und dieses heißt "Sky X". Auf telefonische Nachfrage von TAG24 gab es jedoch vonseiten des Pay-TV-Senders keine Auskunft. Die Mitarbeiter seien "für die Online-Dienste Sky Ticket und Sky X nicht geschult", hieß es.

UEFA Champions League über die "Sky X"-Hintertür? Möglich, aber äußerst kompliziert

"Amazon Prime Video" überträgt insgesamt 16 Spiele der Königsklasse. Darunter auch das Topspiel am Dienstag zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München.
"Amazon Prime Video" überträgt insgesamt 16 Spiele der Königsklasse. Darunter auch das Topspiel am Dienstag zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern München.  © Daniel Reinhardt/dpa

Entsprechend müsse man sich online durchfuchsen. Gesagt, getan.

"Sky X" ist derzeit ausschließlich in Österreich verfügbar.

Wie Sky selbst schreibt, kann man den Streamingdienst auch 30 Tage lang am Stück im EU-Ausland (mit wenigen Ausnahmen) abrufen. Darunter auch Deutschland.

Entsprechend wäre mit der Sky-X-App unter anderem die UEFA Champions League doch bei Sky zu verfolgen. Aber Achtung: "Neben der uneingeschränkten Verwendung innerhalb Österreichs" könne man Sky X "bis zu 30 Tage am Stück innerhalb der EU nutzen".

Danach muss Sky X jedoch wieder in Österreich verwenden, bevor man es wieder im EU-Ausland streamen könne.

Alles unheimlich verwirrend und letztlich nicht wirklich praktikabel für einen Großteil der Fußballfans. Fakt ist: Wer alle Spiele Champions League sehen will, braucht auf jeden Fall "DAZN" und "Amazon Prime".

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa , Rolf Vennenbernd/dpa, Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Champions League: