Blitz-Einbürgerung! Dieser Kroate soll nun die DFB-Probleme auf der linken Seite lösen

Stuttgart - Borna Sosa (23) ist die neue Hoffnung für die Deutsche A-Nationalmannschaft!

Borna Sosa (23, r.) könnte bald Deutschlands Probleme auf der linken Abwehrseite lösen. Hier umarmt der VfB-Profi seinen kongenialen Partner Sasa Kalajdzic (23).
Borna Sosa (23, r.) könnte bald Deutschlands Probleme auf der linken Abwehrseite lösen. Hier umarmt der VfB-Profi seinen kongenialen Partner Sasa Kalajdzic (23).  © Tom Weller/dpa

Der Linksverteidiger des VfB Stuttgart wurde laut einem Sky-Bericht in den vergangenen Wochen heimlich eingebürgert und soll bereits nächste Woche seinen deutschen Pass erhalten.

Damit wäre der Kroate spielberechtigt für Deutschland.

Ein Coup, den der DFB mit Mühe eingetütet hat. So sollen die Verantwortlichen Sosa in den letzten Monaten intensiv gescoutet haben und sich schließlich um die Einbürgerung bemüht haben.

Löw sieht Flick als idealen Nachfolger: "Ich weiß, wie Hansi tickt"
Nationalmannschaft Löw sieht Flick als idealen Nachfolger: "Ich weiß, wie Hansi tickt"

Möglich ist dieser Schritt nur, weil Sosas Mutter in Berlin geboren und aufgewachsen ist.

Sein Opa lebte dort und hatte ein Bauunternehmen.

Diese Verbindung zu Deutschland dürfte auch ausschlaggebend dafür gewesen sein, dass sich der Kroate vor drei Jahren für einen Wechsel in die Bundesliga entschieden hatte.

Fährt VfB-Stuttgart-Profi Borna Sosa für Deutschland zur Europameisterschaft?

Dort gelang dem 23-Jährigen in der laufenden Saison beim VfB der Durchbruch. Er glänzte mit zehn Torvorlagen in 23 Spielen. Am liebsten serviert er butterweiche Flanken, die sein kongenialer Partner Sasa Kalajdzic (23) in Tore ummünzt. Luft nach oben hat Sosa dagegen noch im Defensiverhalten, wobei er auch im Rückwärtsgang zuletzt Fortschritte zeigte.

Doch kann Sosa der Deutschen Nationalmannschaft schon bei der anstehenden Europameisterschaft helfen?

Klar ist: Bundestrainer Jogi Löw (61) hat auf der linken Seite nicht gerade die Qual der Wahl. Marcel Halstenberg (29), Robin Gosens (26) oder Philipp Max (27) überzeugten zuletzt nicht.

Dementsprechend spricht nichts dagegen, dass Sosa zumindest die Chance bekommen sollte, sich im Trikot mit dem Adler auf der Brust zu beweisen.

Bisher lief der 23-Jährige für die kroatische U21-Nationalmannschaft auf und absolvierte 19 Länderspiele. Auf die Vorrunde der laufenden U21-EM hatte Sosa verzichtet.

Titelfoto: Tom Weller/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: