Corona-Hammer beim DFB! Positiver Fall im Team, Halstenberg reist ab

Duisburg - Corona-Alarm bei der Nationalmannschaft! Im Team des DFB hat es einen positiven Corona-Fall gegeben. Informationen zufolge handelt es sich um Jonas Hofmann (28) von Borussia Mönchengladbach.

Andreas Köpke (59), Torwarttrainer und Bundestrainer Joachim Löw (61).
Andreas Köpke (59), Torwarttrainer und Bundestrainer Joachim Löw (61).  © Federico Gambarini/dpa

Vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen die Isländer (20.45 Uhr/RTL) in der Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena hat es einen positiven Fall gegeben.

Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund am Mittag.

"Die am Mittwoch durchgeführte PCR-Testung von Spielern und Staff im Quartier der Nationalmannschaft hat am heutigen Donnerstagmorgen vor dem Auftakt in die WM-Qualifikation am Abend gegen Island ein positives Testergebnis ergeben", so weiter.

Kurs-Korrektur beim DFB? Sandro Wagner hofft auf Abkehr von den Alleskönnern
Nationalmannschaft Kurs-Korrektur beim DFB? Sandro Wagner hofft auf Abkehr von den Alleskönnern

In Abstimmung mit dem Düsseldorfer Gesundheitsamt hat man den betroffenen Spieler isoliert. Er soll symptomfrei sein.

Nach Informationen der Bild handelt es sich um den Gladbacher Jonas Hofmann.

Wie es weitergeht, ist derzeit noch unklar. Nach Informationen des Blattes sollen die Spieler auf ihren Zimmern bleiben.

Oliver Bierhoff: "Diese Nachricht ist bitter"

"Diese Nachricht ist natürlich so kurz vor dem Spiel bitter - für die Trainer und die gesamte Mannschaft", so der Nationalmannschafts-Direktor Oliver Bierhoff (52).

Man sei jedoch "guter Dinge, dass es bei diesem einzigen Fall bleiben wird, da wir bislang alle Hygienemaßnahmen sehr diszipliniert durchgeführt haben."

Es ist der erste positive Corona-Fall im Kreise der deutschen A-Nationalmannschaft.

Eine Aussage, ob das Spiel am Abend um 20.45 Uhr angepfiffen werden kann, ist jedoch noch nicht getroffen worden.

Update, 25. März, 13.25 Uhr: Marcel Halstenberg reist ab

Da der Leipziger Marcel Halstenberg (29) als Kontaktperson ersten Grades gilt, ist er nach dpa-Informationen bereits von der Nationalmannschaft angereist.

Update, 25. März, 12.30 Uhr: Spiel soll wohl stattfinden

"Nach aktuellem Stand wird das Spiel gegen Island definitiv stattfinden", wird nun DFB-Sprecher Jens Grittner (51) von der Deutschen Presseagentur (DPA) zitiert.

Entsprechend sollen die Vorbereitungen für das Quali-Spiel am Abend weiter wie geplant fortgesetzt werden.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: