Im DFB-Dress wie ausgewechselt! Setzt Sané seinen Lauf im Nationalteam gegen Island fort?

Stuttgart - Im Trikot des FC Bayern München musste Leroy Sané (25) zuletzt Kritik der eigenen Fans einstecken, bei der Nationalmannschaft gab es dafür stehende Ovationen. Trumpft er auch gegen Island wieder auf?

Beim Kantersieg gegen Armenien legte Leroy Sané (25, r.) einen bärenstarken Auftritt hin. Gegenspieler Sargis Adamyan (28) hatte nicht den Hauch einer Chance.
Beim Kantersieg gegen Armenien legte Leroy Sané (25, r.) einen bärenstarken Auftritt hin. Gegenspieler Sargis Adamyan (28) hatte nicht den Hauch einer Chance.  © picture alliance/dpa/Tom Weller

Lustlosigkeit, fehlende Motivation und mangelnder Einsatz wurde Sané in den vergangenen Wochen vorgeworfen.

Das ging sogar so weit, dass der Flügelflitzer unter anderem in der Partie gegen den 1. FC Köln, welche die Bayern knapp mit 3:2 gewannen, vom heimischen Publikum ausgepfiffen wurde.

Beim DFB-Team ist Sané dennoch gesetzt. "Ich habe schon in München Ansätze gesehen und auch in Liechtenstein", erklärte Bundestrainer Hansi Flick (56) nach dem 6:0-Kantersieg über Armenien, warum er sich weiter für seinen Außenstürmer entschieden hatte.

DFB-Elf trumpft auch in Island auf: Deutschland feiert nächsten klaren Erfolg!
Nationalmannschaft DFB-Elf trumpft auch in Island auf: Deutschland feiert nächsten klaren Erfolg!

Sané wirbelte in der Stuttgarter Mercedes Benz-Arena über das gesamte Feld. Mit einem starken Auftritt zahlte er das Vertrauen zurück.

Bei seiner Auswechslung in der 61. Minute gab es dementsprechend Anerkennung von den Rängen, wo 18.086 Zuschauer lautstark applaudierten.

Wie ausgewechselt! Leroy Sané bei der deutschen Nationalmannschaft voller Tatendrang

Im Abschlusstraining vor der Abreise nach Island war Leroy Sané (25, 3.v.r.) mit von der Partie, ist am Mittwochabend einsatzfähig.
Im Abschlusstraining vor der Abreise nach Island war Leroy Sané (25, 3.v.r.) mit von der Partie, ist am Mittwochabend einsatzfähig.  © picture alliance/dpa/Tom Weller

"Er hat motiviert nach hinten gearbeitet, hat seine Aufgaben erfüllt. Und auch nach vorn war er unglaublich stark", lobte Mannschaftskollege Antonio Rüdiger (28) nach der Begegnung.

Ein Torerfolg, wie es Sané beim 2:0-Sieg über Liechtenstein gelang, blieb ihm gegen Armenien allerdings verwehrt. Bei der besten Gelegenheit schepperte nur die Latte (22.).

Gegen Island kann er dies am Mittwochabend (ab 20.45 Uhr) aber schon nachholen. Beim Duell am 6. Spieltag der WM-Qualifikation ist ein erneut stark aufspielender Sané von Bedeutung, um die Insulaner zu besiegen.

"Wir wollten nachlegen": Das sagt der neue Bundestrainer Hansi Flick über seinen gelungenen Start
Nationalmannschaft "Wir wollten nachlegen": Das sagt der neue Bundestrainer Hansi Flick über seinen gelungenen Start

In Reykjavik will das deutsche Team den fünften Sieg im sechsten Gruppenspiel der Staffel J einfahren und somit die Tabellenführung ausbauen.

Und wer weiß? Vielleicht kann Sané das Selbstvertrauen aus der Länderspielpause mit in den Liga-Alltag nehmen. Dann dürften sich auch die Bayern-Fans wieder über die Rückkehr ihres Nationalspielers freuen.

Titelfoto: picture alliance/dpa/Tom Weller

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: