Müller fehlt DFB-Elf wohl gegen Ungarn: EM-Aus für den Münchner?

München - Am Mittwochabend zählt es für die deutsche Nationalmannschaft. Gegen Ungarn hat die DFB-Elf das Weiterkommen bei der Euro 2020 selbst in der Hand. Womöglich muss Bundestrainer Joachim Löw dann jedoch auf Thomas Müller verzichten.

Thomas Müller (31) verpasst höchstwahrscheinlich das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn. Auch für das Achtelfinale ist sein Einsatz fraglich.
Thomas Müller (31) verpasst höchstwahrscheinlich das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn. Auch für das Achtelfinale ist sein Einsatz fraglich.  © Christian Charisius/dpa

Der 31-Jährige wird von einer Kapsel-Verletzung im Knie geplagt und musste am Montag mit dem Training aussetzen. Nach Bild-Informationen bedeutet dies, dass der Bayern-Profi gegen Ungarn nicht spielen kann. Möglicherweise verpasst Müller auch die folgenden K.O-Runden-Spiele, falls Deutschland weiterkommt, wegen der Verletzung. Das dürfte die DFB-Verantwortlichen schmerzen. Schließlich stand der Münchner sowohl bei der knappen Niederlage gegen Frankreich als auch beim souveränen 4:2 gegen Portugal in der Startformation.

Beim DFB-Training am Montag fehlten zudem Abwehrchef Mats Hummels (32) und Mittelfeldmotor Ilkay Gündogan (30).

Gündogan hatte sich an der Wade verletzt. Hummels wurde von Problemen an der Patellasehne geplagt.

Abschied vom DFB? Körper von Stefan Kuntz sendet "deutliche Signale"
Nationalmannschaft Abschied vom DFB? Körper von Stefan Kuntz sendet "deutliche Signale"


Anstoß ist am Mittwoch um 21 Uhr, zeitgleich beginnt die Begegnung Portugal gegen Frankreich. Nach Abpfiff steht dann fest, welche Teams der Gruppe F ins Achtelfinale einziehen werden.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: