RB-Stürmer Poulsen schockt DFB-Elf! Deutschland verpasst Testspiel-Sieg gegen Dänemark

Innsbruck - Führung aus der Hand gegeben! Die deutsche Nationalmannschaft war gegen Dänemark im ersten von zwei Testspielen vor der Europameisterschaft lange Zeit klar überlegen, musste sich am Ende aber mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

In der DFB-Startelf gegen Dänemark fanden sich mit Mats Hummels (o., 3.v.r.) und Thomas Müller (u.-r.) auch die zwei Rückkehrer wieder. Die Spieler aus dem Champions-League-Finale fehlten noch, auch die angeschlagenen Toni Kroos, Leon Goretzka und Emre Can waren nicht mit dabei.
In der DFB-Startelf gegen Dänemark fanden sich mit Mats Hummels (o., 3.v.r.) und Thomas Müller (u.-r.) auch die zwei Rückkehrer wieder. Die Spieler aus dem Champions-League-Finale fehlten noch, auch die angeschlagenen Toni Kroos, Leon Goretzka und Emre Can waren nicht mit dabei.  © dpa/Federico Gambarini

Die Tore im Tivoli-Stadion erzielten Florian Neuhaus zum 1:0 (48. Minute) und Yussuf Poulsen zum 1:1 für Dänemark (71.).

Joachim Löw gab vor der Partie als Ziel aus, in dem 3-4-3-System defensiv sicherer zu stehen und offensiv flexibel agieren.

In der Dreier-Abwehrkette stellte er Matthias Ginter, Rückkehrer Mats Hummels und Niklas Süle auf. Die beiden Außenbahnen wurden von Lukas Klostermann (rechts) und Robin Gosens (links) beackert. Im Zentrum spielte Neuhaus an der Seite von Joshua Kimmich. Die drei Angreifer Leroy Sane, Thomas Müller und Serge Gnabry wechselten regelmäßig die Positionen.

7:1-Kantersieg! DFB-Team schießt Lettland ab und tankt vor der EM viel Selbstvertrauen
Nationalmannschaft 7:1-Kantersieg! DFB-Team schießt Lettland ab und tankt vor der EM viel Selbstvertrauen

Dänemarks Nationalcoach Kasper Hjulmand setzte hingegen auf ein bewährtes 4-2-3-1-System mit vielen (Ex-) Bundesliga-Profis.

Trotz der vorhandenen Klasse beider Teams war in weiten Teilen der ersten Halbzeit deutlich zu sehen, dass es ein Testkick zweier Mannschaften war, die noch nicht lange zusammen trainieren und sich erst einmal finden mussten. Die fehlende Abstimmung war immer wieder offensichtlich. Dennoch hatte die DFB-Elf mehr von der Partie und verzeichnete auch den ersten Abschluss.

Doch Keeper Kasper Schmeichel packte beim Distanzschuss von Neuhaus sicher zu (12.). Kurz darauf köpfte auch Müller nach einem herrlichen Chip-Ball von Kimmich genau auf den dänischen Keeper (14.). Außerdem traf Sane einen Dropkick nicht richtig und schoss weit drüber (28.).

Deutschlands Startelf für das Testspiel gegen Dänemark

Dänemarks Anfangsformation für das Testspiel gegen Deutschland

Florian Neuhaus schießt Deutschland gegen Dänemark in Führung

Florian Neuhaus (3.v.r.) schaltet am schnellsten und drückt das Leder aus fünf Metern mit rechts zum 1:0 in die rechte Ecke, während Kasper Schmeichel (3.v.l.) nach links springt.
Florian Neuhaus (3.v.r.) schaltet am schnellsten und drückt das Leder aus fünf Metern mit rechts zum 1:0 in die rechte Ecke, während Kasper Schmeichel (3.v.l.) nach links springt.  © dpa/Federico Gambarini

Davon abgesehen blieben Gelegenheiten Mangelware. Gerade die Gäste kamen offensiv überhaupt nicht zur Entfaltung, weil Deutschland defensiv richtig gut stand und nichts zuließ.

Über diese Sicherheit entwickelte Löws Team auch im Angriff immer mehr Power und erhöhte den Druck gegen Ende des ersten Abschnitts erkennbar.

So gab es noch eine Top-Gelegenheit vor der Pause. Gnabry schlenzte das Leder aus vollem Lauf und rund 17 Meter Entfernung wunderschön in Richtung Kasten, traf aber nur das linke Lattenkreuz (44.)! Mittlerweile wäre eine Führung hochverdient gewesen, weil die Dänen überhaupt nicht mehr aus der eigenen Hälfte herauskamen. Doch sie standen in der Abwehr noch gut sortiert und retteten das torlose Remis deshalb in die Kabinen.

Aufregung im Camp der DFB-Elf: Feuerwehreinsatz während Training
Nationalmannschaft Aufregung im Camp der DFB-Elf: Feuerwehreinsatz während Training

Im zweiten Abschnitt schlug Deutschland dann jedoch endlich zu: Gosens flankte von der linken Seite scharf in die Mitte, wo Dänemark einmal nicht im Bilde war, die Kugel nicht geklärt bekam, sodass sie vor den Füßen von Neuhaus landete, der aus fünf Metern einschoss - 1:0 für die Hausherren (48.)!

Die DFB-Auswahl blieb weiter am Ball, doch Gosens scheiterte mit seinem wuchtigen Schuss aus halblinker Position an Schmeichel, der die kurze Ecke zumachte (54.).

Freudestrahlendes Gesicht bei Florian Neuhaus (v.) und auch bei Joshua Kimmich (h.-M.) nach der deutschen 1:0-Führung.
Freudestrahlendes Gesicht bei Florian Neuhaus (v.) und auch bei Joshua Kimmich (h.-M.) nach der deutschen 1:0-Führung.  © dpa/Christian Charisius

Yussuf Poulsen gleicht aus dem Nichts für Dänemark gegen Deutschland aus

Yussuf Poulsen (l.) gleicht mit diesem Schuss in die kurze Ecke zum 1:1 aus. Deutschlands erfahrener Innenverteidiger Mats Hummels kann das Gegentor auch mit vollem Einsatz nicht verhindern.
Yussuf Poulsen (l.) gleicht mit diesem Schuss in die kurze Ecke zum 1:1 aus. Deutschlands erfahrener Innenverteidiger Mats Hummels kann das Gegentor auch mit vollem Einsatz nicht verhindern.  © dpa/Federico Gambarini

Doch auch die Dänen wagten sich nun wieder vermehrt aus ihrem Schneckenhaus heraus und tauchten immer wieder vor dem deutschen Gehäuse auf, wurden allerdings nicht wirklich gefährlich, weil die DFB-Defensive zu aufmerksam agierte und potenziell gefährliche Situationen vor deren Entstehung zunichtemachte.

Auf der anderen Seite war Ginters Kopfball zu unplatziert, um Schmeichel ernsthaft in Bedrängnis zu bringen (60.).

Deutschland stand auch weiterhin sicher, konnte einen Geniestreich aber nicht verhindern. Christian Eriksen passte perfekt zwischen Süle und Hummels hindurch in den Lauf von Poulsen. Der Stürmer von RB Leipzig behielt aus halblinker Position vor Neuer die Nerven und schloss wuchtig in die kurze Ecke ab - 1:1 durch die erste echte Chance der Gäste (71.)!

Die DFB-Elf ließ sich davon jedoch nicht beirren. Sane bediente Ginter, der aber aus Nahdistanz nur den rechten Pfosten traf (77.).

Anschließend gab es viele Wechsel, was den Spielfluss zum Stocken brachte. So gab es keine weiteren Möglichkeiten in der Schlussphase mehr, weshalb es beim Remis blieb, das Dänemark schmeichelte. Deutschland muss nun schnellstmöglich lernen, eine Führung besser zu verwalten, effektiver zu sein und den maximalen Ertrag aus dem betriebenen Aufwand herauszuholen.

Schon wieder brachte Deutschland eine Führung nicht über die Zeit! Joshua Kimmich (v.) war darüber alles andere als begeistert.
Schon wieder brachte Deutschland eine Führung nicht über die Zeit! Joshua Kimmich (v.) war darüber alles andere als begeistert.  © dpa/Christian Charisius

Für Deutschland geht es am kommenden Montag (20.45 Uhr) mit dem letzten Testspiel vor der EM gegen Lettland weiter, während Dänemark bereits am Sonntag (18 Uhr) gegen Bosnien-Herzegowina antritt.

Titelfoto: dpa/Christian Charisius

Mehr zum Thema Nationalmannschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0