Offiziell: Duell der deutschen Gruppengegner abgesagt!

Luzern - Es droht eine Absage! Das für Dienstagabend (20.45 Uhr) in Luzern geplante Nations-League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine steht auf der Kippe.

Das Hinspiel in der Ukraine fand noch wie geplant statt. Das Rückspiel in der Schweiz steht nach weiteren positiven Corona-Fällen vor der Absage.
Das Hinspiel in der Ukraine fand noch wie geplant statt. Das Rückspiel in der Schweiz steht nach weiteren positiven Corona-Fällen vor der Absage.  © Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Nach positiven Corona-Befunden bei Jewgeni Makarenko, Eduard Sobol und Dimitri Risnyk am Montag wurde das gesamte Team und der Betreuerstab nochmals getestet.

Weil es dabei erneut vier positive Fälle gegeben habe, ordnete der Luzerner Kantonsarzt für die gesamte Gäste-Mannschaft Quarantäne an.

Nach Angaben des ukrainischen Verbandes wurden drei Spieler positiv getestet.

"Wir wollten nachlegen": Das sagt der neue Bundestrainer Hansi Flick über seinen gelungenen Start
Nationalmannschaft "Wir wollten nachlegen": Das sagt der neue Bundestrainer Hansi Flick über seinen gelungenen Start

Aufgrund dieser Entscheidung "liegt der Ball betreffend Durchführung von Schweiz – Ukraine nun bei der UEFA", teilte der Schweizerische Fußball-Verband (SFV) Dienstagmittag via Twitter mit.

"Wir warten auf den Entscheid und kommunizieren, sobald die Faktenlage geklärt ist."


Mitteilung des Schweizer Fußball-Verbandes zum Stand der Dinge

Update, 15.34 Uhr: UEFA sagt Schweiz gegen Ukraine offiziell ab

Der ukrainische Fußball-Verband hat vor wenigen Minuten auf seiner Website mitgeteilt, dass die Partie von der UEFA nun offiziell abgesagt wurde. Wie das Spiel gewertet wird, ist noch nicht entschieden worden.

Vermutlich wird die Ukraine die Begegnung am Grünen Tisch verlieren und die Schweiz die Punkte zugesprochen bekommen.

Titelfoto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: