Twitter-Zoff wegen DFB-Spiel: Draxler wütet gegen RTL-Kommentator, dieser kontert satt!

Berlin - Satter Zweikampf abseits des Platzes! Mit dem 4:0 (0:0) über Nordmazedonien gelang der DFB-Elf die Revanche für das peinliche 1:2 im März in Duisburg. Während die Kicker von Bundestrainer Hansi Flick (56) gerade im zweiten Durchgang nichts anbrennen ließen, eröffnete Journalisten Alfred Draxler (68) auf Twitter das Feuer auf RTL-Kommentator Marco Hagemann (44). Dieser schoss nun mit glühendem Eisen zurück!

Zum Grinsen war Alfred Draxler (68) anhand der Leistung der DFB-Elf und des RTL-Kommentators nicht. Er schäumte auf Twitter alsbald drauflos.
Zum Grinsen war Alfred Draxler (68) anhand der Leistung der DFB-Elf und des RTL-Kommentators nicht. Er schäumte auf Twitter alsbald drauflos.  © IMAGO / Gartner

Der Gelsenkirchener Alfred Draxler ist ein Mann aus dem Pott. Einer mit klarer Kante und gern auch herrlich ehrlich, deutlich und gerade heraus.

Wenn dem 68-jährigen Chefredakteur der Sportbild etwas nicht passt, gibt's gern auch mal Saures.

So geschehen auch beim WM-Qualifikationsspiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Nordmazedonien.

DFB-Star-Kimmich von Fans mit Laserpointer geblendet
Nationalmannschaft DFB-Star-Kimmich von Fans mit Laserpointer geblendet

Neben dem Spiel der Flick-Elf passte Draxler vor allem eine Performance nicht: die des RTL-Kommentators Marco Hagemann!

Auch wenn die Mannschaft "am Ende gewinnen" würde, stellte sich ihm nämlich die Frage: "Wie lange lassen wir uns von diesem RTL-Reporter Spiele wie gegen Nordmazedonien eigentlich noch schön quatschen?" krachte er via Twitter los.

"Kein kritisches Wort bei einem Gegner wie Nordmazedonien", schob er, garniert mit drei Ausrufezeichen, an.

Alfred Draxler teilt gegen RTL-Kommentator aus und holt Lothar Matthäus ins Boot

Vorsicht, Herr Bundestrainer: Auf Social Media fliegen die Giftpfeile über Ihren Kopf hinweg!
Vorsicht, Herr Bundestrainer: Auf Social Media fliegen die Giftpfeile über Ihren Kopf hinweg!  © Federico Gambarini/dpa

Dem getippten Gebrüll des Altlöwen des deutschen Sportjournalismus folgte im nächsten Atemzug die bange Hoffnung auf einen der größten aller Zeiten, Lothar Matthäus: "Ich hoffe, wenigstens @LMatthaeus10 redet gleich Klartext!", so der Wunsch Draxlers.

Der frischverliebte Wahl-Ungar Matthäus war in der Halbzeitpause tatsächlich not amused über das Auftreten, befand den zweiten Durchgang im Anschluss jedoch als gut, standesgemäß und klopfte Hansi Flick (56) im Interview mehrfach verbal auf die Schultern.

Einer, dem jedoch mehr nach Revanche-Foul als nach kumpelhafter Schulterklopferei zumute war, war Marco Hagemann.

Timo Werner schießt sich Frust von der Seele, DFB-Elf für WM 2022 qualifiziert!
Nationalmannschaft Timo Werner schießt sich Frust von der Seele, DFB-Elf für WM 2022 qualifiziert!

Der repostete den Draxler-Tweet nämlich auf Instagram und fügte seinerseits ein paar Zeilen an.

Marco Hagemann schießt zurück: "Was ich sonst so über diesen Tweet denke? ... "

Marco Hagemann (44) konnte sich den Konter auf die Draxler-Grätsche nicht verkneifen.
Marco Hagemann (44) konnte sich den Konter auf die Draxler-Grätsche nicht verkneifen.  © IMAGO / ActionPictures, Screenshot/Instagram Marco Hagemann

"Von diesem RTL-Reporter...Oh, das bin ja ich, aber geschenkt", stieg der 44-Jährige ein, "ist ja auch nicht wichtig".

"Sehr geehrter Herr Draxler, wissen Sie, ich bin ein positiver Mensch, daher das Schönreden", so Hagemann mit einem Zwinker-Emoji.

"Was ich sonst so über diesen Tweet denke? Nix für die Öffentlichkeit...", schickte er zum Abschluss noch einen Gruß mit einem deutlichen Fingerzeig hinter der vorgehaltenen Hand des Anstandes hinterher.

Ob es eine Fortsetzung gibt? Wir hätten Lust darauf. Ein bisschen Beiwerk gehört ja bekanntlich immer zum Hauptgang...

Titelfoto: IMAGO / Gartner, IMAGO / ActionPictures

Mehr zum Thema Nationalmannschaft: