DFB-Team bald wieder mit Fans bei Länderspielen? Daran hängt es derzeit noch

Berlin - In der Bundesliga gibt es in Form der sogenannten Testphase ab dem kommenden Spieltag in allen Stadien wieder Fans. Bis zu 20 Prozent Auslastung der Zuschauerränge sollen dabei möglich sein. Wie es aussieht, zieht nun der DFB für die anstehenden Länderspiele nach.

Joachim Löw (60) will endlich wieder einen Sieg einfahren. Am liebsten auch vor Fans.
Joachim Löw (60) will endlich wieder einen Sieg einfahren. Am liebsten auch vor Fans.  © Tom Weller/dpa

Im Oktober bittet Bundestrainer Joachim Löw (60) seine Schützlinge zum nächsten Tanz. 

Am 7. Oktober wird zunächst gegen die Türkei getestet, ehe es sechs Tage später in der Nations League gegen die Schweiz um Punkte geht.

Doch nicht nur die Spieler sollen Teil des erwähnten Tanzes sein, auch Fans könnten dann erstmals wieder die deutsche Nationalmannschaft im Rhein-Energie-Stadion in Köln live zu Gesicht bekommen.

Generalsekretär Friedrich Curtius verlässt den DFB
DFB Generalsekretär Friedrich Curtius verlässt den DFB

So der Wunsch - doch wie sieht die Praxis aus?

Wie die Bild-Zeitung nun erfahren haben will, sollen dann auch im Kölner Stadion etwa ein Fünftel der bei internationalen Spielen 45.000 Zuschauer fassenden Plätze belegt werden dürfen.

"Der DFB hat den Wunsch, bei den beiden Länderspielen in Köln wieder vor Zuschauern zu spielen. Dieses Anliegen ist bei der UEFA bereits hinterlegt, die diesem Vorhaben offiziell zustimmen muss", lautet die Antwort des Deutschen Fußballbundes auf Nachfrage des Blattes.

Je nachdem wie sich die UEFA positioniert, will sich der DFB dann auch über die entsprechende Ticket-Vergabe äußern.

Deutsche Nationalmannschaft: Letztes Spiel vor Fans im November 2019

Gegen Nordirland waren die Ränge im vergangenen November noch voll.
Gegen Nordirland waren die Ränge im vergangenen November noch voll.  © Christian Charisius/dpa

Die letzte Gelegenheit, dass Fans der deutschen Nationalmannschaft einem Spiel beiwohnen konnten, war am 19. November 2019.

Beim 6:1-Erfolg über Nordirland waren 42.855 Fans in der Frankfurter Commerzbank-Arena.

Die Treffer erzielten die Münchner Triple-Sieger Serge Gnabry (3) und Leon Goretzka (2) sowie der Dortmunder Julian Brandt.

Beliebter Schiedsrichter Manuel Gräfe muss aufhören: DFB lehnte Verlängerung "rabiat" ab
DFB Beliebter Schiedsrichter Manuel Gräfe muss aufhören: DFB lehnte Verlängerung "rabiat" ab

Ob es dann nach den beiden 1:1-Unentschieden zuletzt gegen Spanien und der Schweiz endlich wieder einen Sieg und und allen voran vor Fans gefeiert werden kann, wird sich zeigen.

Titelfoto: Tom Weller/dpa ; Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema DFB: