DFL-Boss Seifert hört 2022 auf!

Frankfurt/Main - Christian Seifert wird nach Informationen der Bild-Zeitung seinen Vertrag als Chef der Deutschen Fußball Liga (DFL) nicht über den 30. Juni 2022 hinaus verlängern.

DFL-Chef Christian Seifert (51) wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit Auslaufen seines Vertrages 2022 verlassen.
DFL-Chef Christian Seifert (51) wird die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit Auslaufen seines Vertrages 2022 verlassen.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Nach Angaben der Zeitung soll am Sonntagabend der DFL-GmbH-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Peters (58) das Präsidium und den Aufsichtsrat über die Entscheidung des 51-jährigen DFL-Geschäftsführers informiert haben.

Seifert arbeit seit 2005 bei der DFL und hatte in seiner Amtszeit beachtliche Erfolge zu verzeichnen. 

Die Vermarktung der TV-Rechte stieg in seiner Amtszeit von 400 Millionen Euro pro Saison auf mehr als eine Milliarde Euro. 


In der Corona-Krise gelang es, dass die Bundesligen als erste der großen Sport-Ligen weltweit mit einem DFL-Hygienekonzept den Spielbetrieb wieder aufnehmen konnte.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema DFL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0