Ein Weltmeister ist tot: Bundesliga trauert um Werder-Legende Höttges

Bremen – Der Ex-Nationalspieler Horst-Dieter Höttges (†79), genannt "Eisenfuß" ist tot. Die ehemalige Klub-Legende des Bundesligisten Werder Bremen verstarb laut Informationen bereits am 22. Juni. Der Kicker wurde 79 Jahre alt.

Mit 79 Jahren ist der Ex-Nationalspieler in einer Seniorenresidenz bei Bremen gestorben. Werder Bremen trauert um den legendären Abwehrmann.
Mit 79 Jahren ist der Ex-Nationalspieler in einer Seniorenresidenz bei Bremen gestorben. Werder Bremen trauert um den legendären Abwehrmann.  © --/dpa

Bereits mehrere Medien berichteten den Tod des Ex-Fußballers von Werder Bremen.

Inzwischen bestätigte dies auch der Klub selbst auf Nachfrage des Sportinformationsdienstes.

Höttges soll in einer Seniorenresidenz in der Nähe von Bremen gestorben sein, in der er seit mehreren Jahren zusammen mit seiner Frau gelebt haben soll. Der ehemalige Weltmeister soll die letzten Jahre unter Demenz gelitten haben. Sein Gesundheitszustand habe sich außerdem zuletzt drastisch verschlechtert, heißt es.

Früherer Bundesliga-Trainer Lothar Buchmann ist tot!
Fußball Früherer Bundesliga-Trainer Lothar Buchmann ist tot!

Sein langjähriger Verein Werder Bremen trauert um den legendären Abwehrspieler, der mit der Deutschen Nationalmannschaft 1972 Europameister und 1974 sogar Weltmeister wurde.

Im Fußball wurde er "Eisenfuß" genannt

Fußball-Legende Horst-Dieter Höttges (†79) beim Länderspiel gegen Bulgarien im Hamburger Volksparkstadion
Fußball-Legende Horst-Dieter Höttges (†79) beim Länderspiel gegen Bulgarien im Hamburger Volksparkstadion  © Werner Baum/dpa

Höttges galt im Laufe seiner Profikarriere als knallharter Abwehrspieler und hörte deshalb auch auf den Spitznamen "Eisenfuß".

Seine Fans liebten ihn für seine kompromisslose Spielweise.

Begonnen hatte er seine Fußballkarriere bei Borussia Mönchengladbach. Aber bereits 1964 wechselte er zu dem damaligen Regionalligisten in den Norden. Direkt ein Jahr später holte er die Deutsche Meisterschaft mit den Hanseaten. Insgesamt 55 Tore erzielte der Abwehrkicker für seinen Verein bis zum Ende seiner Profilaufbahn 1978.

Klarste Rote Karte aller Zeiten? Kreisliga-Spieler platzt nach Messi-Einlage der Kragen!
Fußball Klarste Rote Karte aller Zeiten? Kreisliga-Spieler platzt nach Messi-Einlage der Kragen!

Neben seiner fußballerischen Leistung in der Bundesliga zeigte er sein Können auch mit der Deutschen Nationalelf auf den Fußballplätzen dieser Welt. Der Ex-Profi absolvierte 66 Länderspiele, nahm an insgesamt drei Weltmeisterschaften teil und sicherte sich sogar den Titel 1964 in München.

Mit 420 Bundesliga-Einsätzen stellt bis heute niemand der Bremer den verstorbene Höttges in den Schatten.

Titelfoto: --/dpa

Mehr zum Thema Fußball: