Corona-Chaos vor der EM? Deutscher Gruppengegner muss wohl in Quarantäne

Lissabon - Kurz vor EM-Start sorgt das Coronavirus für Probleme: Offenbar muss die komplette portugiesische Nationalmannschaft - und damit der amtierende Europameister und ein Gruppengegner der DFB-Elf - ab sofort in Quarantäne!

Cristiano Ronaldo (36) und die portugiesische Nationalmannschaft wollen bei der EM eigentlich ihren Titel verteidigen. Lässt Corona das zu?
Cristiano Ronaldo (36) und die portugiesische Nationalmannschaft wollen bei der EM eigentlich ihren Titel verteidigen. Lässt Corona das zu?  © Pedro Fiuza/XinHua/dpa

Nach dem positiven Corona-Befund bei Spaniens Nationalmannschaftskapitän Sergio Busquets (32) muss sich einem Bericht der "As" zufolge auch die portugiesische Auswahl vorerst in Quarantäne begeben.

Die Dauer soll dem spanischen Sportblatt zufolge bis zu zwölf Tage betragen. Eine offizielle Bestätigung vonseiten des portugiesischen Fußballverbandes oder der UEFA gab es dafür am Montag zunächst nicht.

Titelverteidiger Portugal um Superstar Cristiano Ronaldo (36) hatte am Freitag vergangener Woche ein Testspiel in Madrid gegen die Spanier bestritten (0:0). Busquets war nach gut einer Stunde ausgewechselt worden.

Kaum zu glauben: Darum jubelte Italiens Elfmeter-Held Donnarumma erst gar nicht!
Europameisterschaft Kaum zu glauben: Darum jubelte Italiens Elfmeter-Held Donnarumma erst gar nicht!

Bei der EM-Endrunde steht für die Mannschaft von Nationaltrainer Fernando Santos die erste Partie am Dienstag kommender Woche an. Gegner wird in Budapest Ungarn sein. Am darauffolgenden Samstag muss der Europameister von 2016 in München gegen die deutsche Nationalmannschaft spielen.

Können die Portugiesen also überhaupt rechtzeitig aus der Quarantäne rauskommen, um ihren Titel zu verteidigen?

Neben Portugal ist auch die spanische Nationalelf von Corona bedroht

Spaniens Sergio Busquets (32) wurde vor Kurzem positiv auf das Coronavirus getestet. Kann er trotzdem an der Europameisterschaft teilnehmen?
Spaniens Sergio Busquets (32) wurde vor Kurzem positiv auf das Coronavirus getestet. Kann er trotzdem an der Europameisterschaft teilnehmen?  © -/Ukrinform/dpa

Die Spanier rund um Sergio Busquets bestreiten ihren EM-Auftakt am kommenden Montag gegen Schweden.

Der Kapitän war am Sonntag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Tests aller anderen Spieler seien negativ ausgefallen, hatte der Verband mitgeteilt. Busquets (32) musste das Trainingslager in Las Rozas in einem medizinischen Fahrzeug verlassen.

Das letzte Testspiel vor der EM am Dienstag werden die Spanier mit Spielern der U21 absolvieren. Ob der Kapitän bei der EM noch mitspielen kann, ist derzeit fraglich.

Tausende Fans feiern den neuen Europameister Italien in Rom
Europameisterschaft Tausende Fans feiern den neuen Europameister Italien in Rom

Nach der Nichtnominierung des eigentlichen Spielführers Sergio Ramos könnte den Spaniern somit ein weiterer wichtiger Führungsspieler fehlen.

Titelfoto: Pedro Fiuza/XinHua/dpa

Mehr zum Thema Europameisterschaft: