Das tierische EM-Tipp-Wunder: Hamburgs Elefantenorakel Yashoda

Hamburg - Diese Dickhäuterin hat einen Sinn für Fußball: Bereits drei Mal hat die Hamburger Elefantendame Yashoda den Ausgang der Deutschlandspiele bei der Fußball-Europameisterschaft richtig vorhergesagt.

Elefantenkuh Yashoda (42) zog vor dem Spiel gegen Portugal die Deutschland-Fahne aus dem Korb. Und siehe da, die DFB-Elf gewann.
Elefantenkuh Yashoda (42) zog vor dem Spiel gegen Portugal die Deutschland-Fahne aus dem Korb. Und siehe da, die DFB-Elf gewann.  © Ulrich Perrey/dpa

"Intelligenz, Weiblichkeit und Intuition" seien das Geheimnis der Elefantin, sagte Dirk Albrecht, Geschäftsführer des Tierparks Hagenbeck.

Pfleger Christian vermutet zudem, dass die Weisheit der sensiblen Elefantendame auf ihren familiären Fähigkeiten beruht.

"Yashoda ist eine sehr gute Mutter gewesen, nun ist sie in der Großmutter-Rolle. Sie erzieht die Halbstarken und zeigt ihnen, wie sie mit kleineren Elefanten umzugehen haben. Sie ist die Mutter der Nation", sagte der Pfleger.

Tausende Fans feiern den neuen Europameister Italien in Rom
Europameisterschaft Tausende Fans feiern den neuen Europameister Italien in Rom

Und mit jedem Spieltag wird sie zudem zu einem wahrem Tor-Orakel. Schon drei Mal hat Yashoda aus einem Weidenkorb durch das Ziehen der Flaggen das richtige Ergebnis getippt.

Zuletzt hatte sie für das Spiel am Mittwoch gegen Ungarn gleich beide Flaggen aus dem Korb gerüsselt. Unentschieden - das Spiel endete 2:2. Für den richtigen Tipp und Deutschlands Einzug ins Achtelfinale der Europameisterschaft gab es als besondere Belohnung eine Honigmelone.

Neben den zunehmenden Besucherzahlen wächst auch das mediale Interesse an der Leitkuh des Elefantenteams. "Mittlerweile ist Yashoda in ganz Deutschland bekannt. Sowohl Hörfunk, Fernsehen und Printmedien fragen nach unserer Elefantendame Yashoda", sagte eine Tierpark-Sprecherin. Ob die rund 4000 Kilogramm schwere Dickhäuterin erneut Recht haben wird, wird sich am Montag zeigen.

Der nächste Orakel-Termin ist am 28. Juni um 10 Uhr. Die deutsche Mannschaft spielt dann am Dienstag gegen England.

Titelfoto: Ulrich Perrey/dpa

Mehr zum Thema Europameisterschaft: