England-Coach Gareth Southgate erklärt Stimmung gegen DFB-Elf mit 2. Weltkrieg!

Von Nils Bastek

London - Der Coach der Three Lions polarisiert mit einer Aussage! Nach Ansicht von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate (50) haben Kriegserinnerungen beim Sieg im EM-Achtelfinale gegen Deutschland im Wembley-Stadion eine Rolle gespielt.

Gareth Southgate (50) erklärt die Stimmung im EM-Achtelfinale gegen Deutschland auf seine ganz eigene Weise.
Gareth Southgate (50) erklärt die Stimmung im EM-Achtelfinale gegen Deutschland auf seine ganz eigene Weise.  © dpa/Mike Egerton/PA Wire

"Es haben auch Leute versucht, bei uns einzufallen, und wir hatten den Mut uns dagegen zu wehren. Man kann nicht verhehlen, dass die Energie im Stadion gegen Deutschland teilweise daher kam", sagte der Fußball-Lehrer im EM-Basislager der Three Lions in Burton upon Trent britischen Journalisten.

Die Engländer hatten die DFB-Auswahl im Achtelfinale mit 2:0 und damit erstmals seit 55 Jahren im K.o.-Spiel eines großen Turniers besiegt. "Ich habe es nie gegenüber den Spielern erwähnt, aber ich weiß, dass das dabei auch eine Rolle gespielt hat", sagte Southgate mit Blick auf Kriegserinnerungen.

Vor dem EM-Finale am Sonntag (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) gegen Italien appellierte der Trainer auch allgemein an den Nationalstolz seiner Landsleute.

Widerlicher Facebook-Post: Gericht verurteilt England-Fan
Europameisterschaft Widerlicher Facebook-Post: Gericht verurteilt England-Fan

"Wir haben so viel, auf das wir stolz sein können. Für eine Insel unserer Größe haben wir einen unglaublichen Einfluss auf die Welt, und den müssen wir uns auf positive Art und Weise bewahren", sagte Southgate.

Das Turnier will er nun unbedingt mit dem Titel abschließen. "Denn ich weiß, dass es mir und dem Rest des Betreuerstabs sowie den Spielern nicht reichen wird, wenn wir das jetzt nicht gewinnen."

Titelfoto: dpa/Mike Egerton/PA Wire

Mehr zum Thema Europameisterschaft: