"Die blöde Alte wieder!" ZDF macht fiese Hass-Kommentare gegen Claudia Neumann öffentlich

Deutschland - Dem ZDF reicht es! Der TV-Sender ist in die Offensive gegangen und hat wiederkehrende Hass-Botschaften gegen EM-Kommentatorin Claudia Neumann (57) öffentlich gemacht.

ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann (57) wird immer wieder angefeindet.
ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann (57) wird immer wieder angefeindet.  © dpa/Rainer Jensen

Wer sich in den sozialen Medien auf Fußballseiten herumtreibt, der kann diese unangemessenen Auswüchse gegen Neumann schon länger beobachten.

Immer wieder ist zu lesen, dass sie eine "nervige" Stimme hätte und ihr die Kompetenz fehlen würde. Einige User teilen regelmäßig "stolz" mit, dass sie den Ton ausmachen, wenn das Gespann Neumann und Co-Kommentatorin Ariane Hingst (41) am Ball ist. Wie verletzend und abwertend solche Beiträge sind, bekommen viele offenbar schon lange nicht mehr mit.

Die Twitter-Seite vom Sportstudio hat nun ein "Worst-of" erstellt und darüber geschrieben: "Kommentare, die wir nicht mehr sehen können, wenn Claudia Neumann bei uns ein Spiel kommentiert."

"Unerträgliche Schmerzen": So kommentieren englische und italienische Medien das EM-Finale
Europameisterschaft "Unerträgliche Schmerzen": So kommentieren englische und italienische Medien das EM-Finale

Dort finden sich dann peinliche und sexistische Beleidigungen wie "Die Alte redet wie das letzte Mannsweib", "Wer hat die denn rausgelassen?", "Darum schicken wir unsere Frauen extra weg beim Fußball", "Hört sich an, als säße da ein Frosch" oder "Die blöde Alter wieder". Dass einige Nutzer in der vermeintlichen Anonymität des Internets verlernt haben, Kritik sachlich zu äußern, ist bedauerlich und eine bedenkliche Entwicklung.

Denn sicher gibt es bei Neumann - wie bei jedem anderen Menschen auch - mal die ein oder andere Sache inhaltlich zu beanstanden. Aber muss es immer gleich in ein Twitter-Gewitter, einen Shitstorm oder Hass ausarten, wenn sie vielleicht mal einen Spieler verwechselt oder eine Situation in der Hektik eines Live-Spiels falsch beurteilt? Klare Antwort: Nein!

Das Sportstudio hat die Worst-of-Kommentare gegen Claudia Neumann öffentlich gemacht

Claudia Neumann steht übermäßig oft im Kreuzfeuer der Kritik

Als öffentliche Personen werden Oliver Schmidt (49, l.-r.), Bela Rethy (64), Claudia Neumann (57) und Martin Schneider (54) immer wieder kritisiert.
Als öffentliche Personen werden Oliver Schmidt (49, l.-r.), Bela Rethy (64), Claudia Neumann (57) und Martin Schneider (54) immer wieder kritisiert.  © dpa/Christian Charius

Zwar bekommen auch ihre männlichen Kollegen regelmäßig (heftige) Kritik ab und müssen sich ebenfalls einige Dinge unterhalb der Gürtellinie anhören, doch dass es immer wieder so ausartet, hat man selbst bei durchaus polarisierenden Kommentatoren wie Fritz von Thurn und Taxis (71), Marcel Reif (71), Jörg Dahlmann (62) oder Bela Rethy (64) nur selten erlebt.

Was viele wutschnaubende User gerne vergessen: Sie urteilen über eine real existierende Person mit echten Gefühlen.

Es ist erschreckend, wie viele da ihre gute Kinderstube und auch Fälle wie den von Robert Enke (†32) in ihrem Alltag vergessen, Menschen im Internet wegen Kleinigkeiten respektlos und herablassend behandeln.

England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?
Europameisterschaft England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?

Dass einige Neumanns Stimme nicht mögen und eventuell sogar anstrengend finden, ist nachvollziehbar. Jeder hat in dieser Hinsicht andere Vorlieben. Aber was ist so schwer daran, einfach den Ton auszuschalten, zur Übertragung von MagentaTV zu wechseln oder sachlich zu kommentieren?

Man kann nur hoffen, dass sich zumindest ein paar Menschen mal Gedanken darüber machen. Alle werden es nicht tun, weshalb leider nicht damit zu rechnen ist, dass ein gepflegter Tonfall in der Zukunft wieder modern werden wird...

Titelfoto: dpa/Rainer Jensen

Mehr zum Thema Europameisterschaft: