Rummenigge zur EM vor Fans: "Fußballkultur bedeutet Atmosphäre"

München - Die EM-Spiele in München vor Fans werden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Einschätzung von Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge (65) zusätzlichen Antrieb geben.

Karl-Heinz Rummenigge (65), Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.
Karl-Heinz Rummenigge (65), Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/Pool/dpa

"14.000 Fans, das ist schon mal was", meinte der 65-Jährige nach dem Gewinn der Meisterschaft der Fußballerinnen des FC Bayern München am Sonntag. "Das wird auch für Stimmung sorgen und wird auch der deutschen Nationalmannschaft nachhaltig Unterstützung zukommen lassen."

Die Zulassung von Zuschauern in der Allianz Arena bei der Europameisterschaft sei "wichtig, wir müssen irgendwann wieder die Fußballkultur zurückbringen, die Fußballkultur bedeutet Atmosphäre und Emotionen der Zuschauer", sagte Rummenigge im Hinblick auf das Turnier weiter.

Die vier EM-Spiele in München dürfen von jeweils rund 14.000 Fans besucht werden.

England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?
Europameisterschaft England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?

Rummenigge ist angesichts seines vorzeitigen Abschieds als Vorstandschef des FC Bayern zum 30. Juni mit sich im Reinen.

"Es war eine wunderbare Zeit", versicherte er.

Er blicke "mit Stolz und Zufriedenheit" zurück. Sein Nachfolger Oliver Kahn (51) sei "bereit".

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/Pool/dpa

Mehr zum Thema Europameisterschaft: