Liveticker zu Deutschland gegen Ungarn: DFB-Elf zieht nach Nervenschlacht ins Achtelfinale ein!

München - Der eine Punkt reichte für den Achtelfinaleinzug und Platz zwei! Deutschland hat sich im letzten Vorrundenspiel der Europameisterschaft 2020 gegen Ungarn zu einem 2:2 (0:1)-Remis gezittert.

Der deutsche Retter: Leon Goretzka (l.) bejubelt seinen entscheidenden 2:2-Ausgleich mit Kevin Volland (M.) und Joshua Kimmich.
Der deutsche Retter: Leon Goretzka (l.) bejubelt seinen entscheidenden 2:2-Ausgleich mit Kevin Volland (M.) und Joshua Kimmich.  © dpa/Lukas Barth/Pool EPA

Die Gäste spielten frech, mutig und munter mit, gingen durch Adam Szalais Kopfballtor in der 11. Minute in Führung und rührten hinten Beton an. Dagegen fand die DFB-Elf im gesamten Verlauf der ersten Hälfte keine Mittel, lediglich Mats Hummels hatte eine gute Chance, scheiterte mit seinem Versuch jedoch an der Latte (21. Minute).

Im zweiten Abschnitt blieb das Bild lange Zeit dasselbe. Bis sich der sonst so aufmerksame und sichere ungarische Keeper Peter Gulacsi (RB Leipzig) verschätzte, an einem Freistoß von Toni Kroos vorbeisegelte, weshalb Hummels in die Mitte legen konnte, wo Kai Havertz per Kopf zum 1:1 ausglich (66.). Die Freude währte aber nur ganz kurz.

Denn direkt nach Anpfiff war Joachim Löws Mannschaft erschreckend ungeordnet, sodass Andras Schäfer seine Ungarn mit vollem Einsatz erneut in Front köpfen konnte (68.).

England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?
Europameisterschaft England-Fans blamieren sich immer weiter: Online-Petition für Final-Wiederholung?

Nun rannte Deutschland wieder und immer verzweifelter wirkend gegen das Bollwerk an und hatte Glück, dass ein abgeblockter Schuss von Timo Werner vor den Füßen von Leon Goretzka landete, der zum 2:2 ausglich (84.). Anschließend brachte die DFB-Auswahl das Unentschieden über die Zeit und durfte sich über das Ergebnis im Parallelspiel freuen: Portugal und Frankreich trennten sich ebenfalls 2:2. Deshalb ist Löws Truppe Zweiter und tritt am Dienstag (18 Uhr) "nur" gegen England an. Ungarn ist trotz ganz großem Kampf als Tabellenletzter ausgeschieden.

+++ Alles zu diesem Spiel zum Nachlesen im großen TAG24-Liveticker. +++

23.16 Uhr: Das soll es von dieser Stelle gewesen sein. Bis zum nächsten Mal!

22.58 Uhr: Nun ist auch Portugal gegen Frankreich aus, es ist beim 2:2 geblieben!

Damit umgeht Deutschland - trotz dürftiger eigener Leistung - die Niederlande und Belgien. Als Gruppenzweiter tritt die DFB-Elf am Dienstag (18 Uhr) gegen England an. Ein absoluter Klassiker!

22.55 Uhr: Aus, das Spiel ist aus! Deutschland reicht ein 2:2 für Gruppenplatz zwei und damit den Einzug ins Achtelfinale.

Portugal gegen Frankreich läuft noch, auch hier steht es 2:2.

22.53 Uhr: Was macht Sane?! Der Flügelflitzer ist auf der rechten Seite frei durch - und flankt viel zu ungenau, wird deshalb erneut ausgepfiffen.

22.52 Uhr: Was für eine Nervenschlacht! Ungarn ist aktuell ausgeschieden, Portugal Dritter, Deutschland Zweiter und Frankreich Erster. Ein Treffer könnte diese Konstellation komplett durcheinanderwirbeln.

22.51 Uhr: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit. Davon sind bereits mehr als eineinhalb verstrichen.

Der erneute Ausgleich! Leon Goretzka (r.) trifft zum 2:2 für Deutschland gegen Ungarn.
Der erneute Ausgleich! Leon Goretzka (r.) trifft zum 2:2 für Deutschland gegen Ungarn.  © dpa/Christian Charisius

22.49 Uhr: Nur noch eine Minute regulär auf der Uhr!

Klasse von Kroos: Der Real-Madrid-Star holt geschickt einen Eckball heraus.

22.48 Uhr: Doppelwechsel bei den Ungarn: Nemanja Nikolic und Gergo Lovrencsics kommen für Attila Fiola und Laszlo Kleinheisler.

Leon Goretzka gleicht für Deutschland gegen Ungarn zum 2:2 aus

22.44 Uhr: TOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Goretzka zieht mit Willen und Wucht aus 14 Metern ab, sein leicht abgefälschter Versuch geht in die rechte untere Ecke und schlägt zum 2:2 ein! Zuvor war Timo Werners Abschluss geblockt worden und landete dann vor den Füßen des Bayern-Profis.

Gulacsi war auch noch an Goretzkas Hammer dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Nun ist die DFB-Auswahl wieder weiter!

22.43 Uhr: Bei den Ungarn kommt Kevin Varga für Adam Szalai.

Joachim Löw bringt Jamal Musiala und Kevin Volland für Robin Gosens und Matthias Ginter

22.42 Uhr: Der Youngster kommt! Musiala ersetzt Gosens, dazu kommt Volland für Ginter. Volle Offensive jetzt!

22.41 Uhr: Endlich mal eine geniale Aktion! Kroos spielt einen hervorragenden Doppelpass mit Gosens - und schießt mit dem rechten Außenrist aus spitzem Winkel halblinker Position und vier Metern Entfernung knapp am langen Eck vorbei!

Schade!

22.39 Uhr: Kroos flankt aus dem linken Halbfeld, Müller köpft mit einer harmlosen Bogenlampe aufs Tor.

Nur noch zehn Minuten auf der Uhr.

22.37 Uhr: Das ermüdende und einfallslose deutsche Ballgeschiebe schläfert die Ungarn leider noch nicht ein.

Die Freude währte nur kurz: Kai Havertz (2.v.l.) gleicht hier zum zwischenzeitlichen 1:1 für Deutschland aus.
Die Freude währte nur kurz: Kai Havertz (2.v.l.) gleicht hier zum zwischenzeitlichen 1:1 für Deutschland aus.  © dpa/Federico Gambarini

22.35 Uhr: Die DFB-Elf läuft weiter relativ planlos an.

22.34 Uhr: Szabolcs Schön kommt als frische Kraft für den starken Freiburger Roland Sallai.

22.34 Uhr: Es bleibt hochgradig spannend! Deutschland ist momentan als Gruppenletzter ausgeschieden. Doch mit einem eigenen Treffer wäre man wieder weiter.

Noch sind 16 Minuten regulär zu spielen.

22.31 Uhr: In diesem ganzen Chaos hat Löw einen Doppelwechsel vollzogen. Müller und Werner sind für Gnabry und Havertz im Spiel.

Andras Schäfer kontert direkt und bringt Ungarn wieder in Führung

22.27 Uhr: Das kann doch nicht wahr sein! Deutschland zeigt direkt nach dem Wiederanpfiff ein unfassbar schlechtes Abwehrverhalten!

Das nutzt Ungarns Schäfer aus, taucht nach einem Doppelpass mit Adam Szalai nur leicht bedrängt von Sane vor Neuer auf und überwindet diesen per Kopf mit vollem Einsatz zum 2:1. Wie kann man sich nach einem eigenen Tor nur so naiv verhalten?

Jetzt geht das ganze Anrennen wieder von vorne los...

Kai Havertz gleicht zum 1:1 für Deutschland gegen Ungarn aus

22.26 Uhr: TOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! Gulacsi segelt an einem Kroos-Freistoß aus dem rechten Halbfeld vorbei, Hummels köpft das Leder in die Mitte, wo Havertz schneller als alle anderen ist und aus einem Meter einköpft - 1:1!

22.24 Uhr: Jogi Löws nächste Offensivoptionen machen sich bereit. Der Bundestrainer spricht mit Müller, der wohl gleich kommen wird.

Auch Timo Werner zieht sein Trikot über.

22.23 Uhr: CR7 schlägt zurück! Portugal gleicht gegen Frankreich zum 2:2 aus.

Damit ist Deutschland aktuell wieder ausgeschieden.

Laszlo Kleinheisler trifft nur den Außenpfosten!

22.21 Uhr: Nächste unglückliche Aktion von Sane. Er rutscht weg, spielt den Ball mit der Hand, kassiert Gelb und verschuldet in halblinker Position nahe des Strafraums einen Freistoß.

Den zieht Kleinheisler an den linken Außenpfosten! Tief durchatmen.

22.20 Uhr: Klasse von Orban! Der ungarische Abwehrchef grätscht Havertz überragend und fair ab.

Die folgende Ecke von Sane landet im Seitenaus (!), weshalb in der Arena deutlich hörbare Pfiffe zu vernehmen sind.

22.18 Uhr: Neuer wehrt einen scharf angeschnittenen Kleinheisler-Freistoß aus halblinker Position, der mit rechts zum Tor geschlagen wurde, mit beiden Fäusten ab.

22.17 Uhr: Nun wird der Wechsel vollzogen. Goretzka kommt für Gündogan.

22.16 Uhr: Löw wird gleich erstmals reagieren und Goretzka bringen.

22.15 Uhr: Verletzungsunterbrechung. Gündogan und Schäfer sind mit den Köpfen aneinandergerasselt und müssen behandelt werden.

Beide stehen aber wieder und klatschen sich ab.

22.14 Uhr: Deutschland müht sich momentan vergeblich.

22.12 Uhr: Endlich mal wieder ein Torschuss! Doch Gulacsi packt beim unplatzierten Schuss von Havertz sicher zu.

Karim Benzema dreht die Partie für Frankreich gegen Portugal mit Doppelpack

22.10 Uhr: Benzema schießt Frankreich mit 2:1 gegen Portugal in Führung!

Damit wäre Deutschland Dritter und im Achtelfinale. Mögen die Rechenspiele beginnen!

22.09 Uhr: Trotz offensiverer Ausrichtung geht die Partie unverändert weiter. Deutschland agiert zu ungenau, Ungarn kontert und gewinnt viele Bälle.

22.07 Uhr: Gulacsi spielt nun mit den lautstarken ungarischen Fans im Rücken, die ihre Mannschaft mit Gesängen nach vorne peitschen.

22.05 Uhr: Die zweite Halbzeit läuft.

In der anderen Partie steht es übrigens 1:1, Frankreich hat durch einen Strafstoß von Karim Benzema kurz vor der Pause ausgeglichen.

22.03 Uhr: Die Spieler kehren so langsam auf den Platz zurück.

Mats Hummels (2.v.l.) vergab die beste deutsche Chance der ersten Halbzeit. Der erfahrene Innenverteidiger traf mit seinem Kopfball nur die Latte.
Mats Hummels (2.v.l.) vergab die beste deutsche Chance der ersten Halbzeit. Der erfahrene Innenverteidiger traf mit seinem Kopfball nur die Latte.  © dpa/Federico Gambarini

21.58 Uhr: Die Ungarn muss man für ihre Leistung ausdrücklich loben. Der Underdog steht hinten sehr sicher, agiert als echte Einheit, macht viele deutsche Angriffe bereits im Ansatz zunichte und sorgt offensiv immer wieder für Entlastung sowie Gefahr, beschäftigt die DFB-Defensive regelmäßig.

Dabei sind die Gäste keinesfalls nur auf Kampfkraft, Laufstärke und Disziplin beschränkt, sondern stellen auch ihre technische und spielerische Klasse unter Beweis. Gelingt das auch in Abschnitt zwei, wird es für Deutschland weiterhin sehr schwer werden.

21.53 Uhr: Im zweiten Durchgang muss sich aus deutscher Sicht eigentlich alles ändern. Die DFB-Auswahl braucht defensiv viel mehr Sicherheit und ein besseres Zweikampfverhalten.

Offensiv benötigt die DFB-Elf deutlich mehr Tempo, muss den Druck spürbar erhöhen, an der Präzision der letzten Pässe, Flanken und Abschlüsse arbeiten, sich mehr in die freien Räume bewegen, die Positionen öfter wechseln, mehr Fouls ziehen und die vorhandene spielerische Klasse auf den Platz bringen. Auch bis zur Grundlinie kommt man bisher viel zu selten durch.

Gelingt keine Besserung, droht Löws Mannen ein ähnliches Debakel, wie bei der WM 2018, als man das erste Gruppenspiel gegen Mexiko bekanntlich mit 0:1 verlor, dann mit 2:1 gegen Schweden besiegte und in der dritten Begegnung gegen Südkorea eine 0:2-Pleite kassierte, in der Vorrunde ausschied.

21.48 Uhr: Löw steht nachdenklich, angespannt und ernüchtert wirkend an der Seitenlinie.

Dann ist Pause, Deutschland liegt gegen Ungarn mit 0:1 zurück.

21.47 Uhr: Fehlpass von Gosens, der heute lange nicht so auffällig und gut agiert, wie in den beiden Turnierspielen zuvor.

21.46 Uhr: Die Partie läuft wieder, auch der Regen hat sich ein wenig zurückgezogen. Dennoch hat Deutschland weiterhin keine Lösungen.

Bezeichnend: Ein wenig zufällig kommt Havertz zum Abschluss, wird erst geblockt und setzt den Nachschuss überhastet vorbei.

Es ist bislang ein enttäuschender Auftritt der DFB-Elf.

21.43 Uhr: Kurze Verletzungsunterbrechung. Botka ist umgeknickt und muss behandelt werden.

21.40 Uhr: Nächster Abschluss von Ungarn! Doch Neuer hält einen Distanzschuss vom auffälligen Sallai fest.

21.39 Uhr: Aktuell ist Deutschland Gruppenletzter. Es sieht alles andere als gut für die Löw-Truppe aus, die sich offensiv nicht in Szene setzen kann.

21.38 Uhr: Schäfer schlenzt aus 20 Metern drüber.

21.36 Uhr: Wassermassen prasseln auf die Allianz Arena hernieder! Ein heftiger Wolkenguss macht es momentan nicht gerade leicht, spielerisch zu glänzen.

Dazu fehlen der DFB-Elf auch noch erkennbar Tempo und Kreativität in den eigenen Aktionen.

21.35 Uhr: Die Ungarn wirken beflügelt und lassen auch ihre spielerische Klasse immer wieder aufblitzen.

Deutschland muss bei diesen Aktionen höllisch aufpassen. Denn bei einem weiteren Gegentor wird es richtig schwer, ein Comeback zu schaffen.

21.33 Uhr: Ungarn macht das hier bisher klug, steht nicht zu tief hintendrin und sorgt mit Kontern immer wieder für Entlastung.

Deutschland findet - wie befürchtet - zu selten Lösungen, um das Abwehrbollwerk zu knacken.

Portugal führt gegen Frankreich dank Cristiano Ronaldo

21.31 Uhr: Im Parallelspiel hat Cristiano Ronaldo Portugal gegen Frankreich per Elfmeter mit 1:0 in Führung geschossen.

21.30 Uhr: Schlimmer Fehlpass von Gündogan vorm gegnerischen Strafraum, der Man-City-Profi reißt Kleinheisler danach nieder, um den Konter zu unterbinden, und sieht ebenfalls eine unnötige Gelbe Karte.

21.29 Uhr: Botka foult Gündogan im Mittelfeld und sieht zu Recht die erste Gelbe Karte der Begegnung.

21.28 Uhr: Hummels köpft einen Kroos-Freistoß per Bogenlampe aufs Tor. Immerhin: Deutschland wirkt nach Standards endlich mal wieder gefährlicher.

21.27 Uhr: Kurzer Nachtrag von vor der Partie. Da lief ein Flitzer aufs Feld. Mehr dazu lest Ihr >> hier.

21.25 Uhr: Deutschland erhöht die Schlagzahl und taucht immer wieder gefährlich vor und um den ungarischen Sechzehner auf.

Adam Szalai (l.) überwand Manuel Neuer früh und traf zum 1:0 für Ungarn gegen Deutschland.
Adam Szalai (l.) überwand Manuel Neuer früh und traf zum 1:0 für Ungarn gegen Deutschland.  © dpa/Christian Charisius

Mats Hummels trifft nach einer Ecke von Joshua Kimmich nur die Latte

21.22 Uhr: Deutschland kommt hier noch nicht entscheidend durch - bis zu dieser Ecke!

Kimmich bringt die Kugel mit viel Schnitt von der rechten Seite in die Mitte, wo sich Hummels durchsetzt, per Kopf jedoch nur die Latte trifft!

Danach scheitert Ginter aus Nahdistanz an Gulacsi!

21.18 Uhr: Havertz läuft auf rechts zur Grundlinie durch und passt in die Mitte, wo sein Ball jedoch keinen Abnehmer findet. Anschließend wird Gnabrys Schuss geblockt.

21.17 Uhr: Das Feuer, das Deutschland in der Anfangsviertelstunde gegen Portugal entfaltete, ist hier bislang nicht zu sehen.

21.14 Uhr: Wieder hält die DFB-Auswahl hinten nicht die Null und muss nun gegen hochmotivierte Gäste anrennen.

Adam Szalai köpft Ungarn gegen Deutschland früh in Führung

21.11 Uhr: Ist das bitter! Adam Szalai steht nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Sallai völlig blank und darf aus zehn Metern nahezu unbedrängt in die kurze Ecke einköpfen - Neuer ist chancenlos, 1:0 für Ungarn.

Szalai bewegte sich zwischen Hummels und Ginter, die sich nicht abstimmten und konnte deshalb so frei einlaufen und einnicken.

21.09 Uhr: Nun belagert die DFB-Elf wieder den ungarischen Strafraum, doch die Gäste stehen in einem 5-3-2-Defensivsystem sehr kompakt.

Wenig später köpft Rüdiger nach einem Freistoß von Kroos knapp vorbei.

21.06 Uhr: Erstmals Gefahr im deutschen Strafraum. Aber Hummels und Neuer klären kurz vor Sallai.

21.05 Uhr: Eckball für Ungarn, der allerdings gar nichts einbringt.

Peter Gulacsi pariert Joshua Kimmichs Versuch

21.04 Uhr: Überragender Ball von Hummels! Ein herrlicher Chippass des Abwehrchefs landet bei Kimmich, der das Leder perfekt annimmt und aus ganz spitzem Winkel rechter Position sehr gut abschließt, aber am aufmerksamen Gulacsi scheitert!

21.02 Uhr: Ein erster potenziell gefährlicher Steilpass von Gnabry findet Sane noch nicht. Der Ansatz war aber gut.

21.01 Uhr: Wenig überraschend übernimmt Deutschland von Beginn an die Kontrolle. Alle Feldspieler befinden sich in der ungarischen Hälfte.

21 Uhr: Das Spiel läuft!

20.58 Uhr: Die rund 14.000 Fans sind heiß auf die Begegnung!

20.57 Uhr: Auch die deutschen Spieler trällern die Hymne allesamt mit.

20.55 Uhr: Ungarns Nationalhymne läuft bereits. Alle Akteure singen mit.

20.53 Uhr: Die Mannschaften stehen in den Katakomben bereit! Die Spannung steigt!

20.50 Uhr: Die beiden Torhüter sind auf einem ähnlichen Niveau - vor allem auf der Linie. Manuel Neuer ist auf deutscher Seite der Rückhalt, während Peter Gulacsi von RB Leipzig wohl Ungarns bester Mann ist.

Er zeigte gegen Frankreich und Portugal exzellente Paraden und ist momentan sehr gut in Form.

20.45 Uhr: In der Offensive verfügt Ungarn über ein Sturmduo, das sich sehr gut ergänzt. Der quirlige und schnelle Roland Sallai vom SC Freiburg und der bullige Kapitän Adam Szalai vom 1. FSV Mainz 05, der erst am heutigen Mittwoch seinen Vertrag beim Bundesligisten verlängerte, sind immer für einen Treffer gut.

Auf Szalais körperliche Präsenz und Sallais Tempo müssen sich Mats Hummels, Antonio Rüdiger und Matthias Ginter einstellen.

20.41 Uhr: Auf der Tribüne sitzen beim DFB-Team die angeschlagenen Lukas Klostermann, Jonas Hofmann und auch Christian Günter.

20.38 Uhr: Ein Blick auf die deutsche Bank. Dort nehmen neben Goretzka auch Bernd Leno, Kevin Trapp, Marcel Halstenberg, Robin Koch, Niklas Süle, Emre Can, Florian Neuhaus, Kevin Volland, Timo Werner, der angeschlagene Thomas Müller und erstmals Youngster Jamal Musiala Platz.

20.35 Uhr: Zurück in die Gruppe F. Dort treffen im Parallelspiel Portugal und Frankreich aufeinander. Viel hängt für Deutschland auch vom Ausgang dieser Begegnung ab.

Denn je nach Platzierung könnte es im Achtelfinale zu einem Kracherduell mit Belgien, Niederlande oder England kommen. Nur bei einem Gruppensieg hätte man mit der Schweiz oder Ukraine einen vermeintlich leichteren Kontrahenten.

20.30 Uhr: Es lohnt sich ein Blick in die Gruppe E. Dort ist Spanien am letzten Gruppenspieltag endlich im Turnier angekommen, hat die Slowakei auch in der Höhe verdient mit 5:0 aus dem Stadion geschossen und ist noch auf Rang zwei gesprungen. Mehr zu dieser Partie in unserem >> Spielbericht.

Parallel sorgten Schweden und Polen für beste Unterhaltung. Am Ende behielten die Drei Kronen die Oberhand und sicherten sich etwas überraschend den Gruppensieg. Auch hier mehr dazu im >> Spielbericht.

20.27 Uhr: Für Ungarn ist es übrigens das erste Auswärtsspiel bei dieser EM. Bisher durfte man zweimal in Budapest vor heimischer Kulisse, angefeuert von Zehntausenden Fans, antreten.

Nun muss man in München antreten. Ob das irgendeine Auswirkung hat?

20.25 Uhr: In München regnet es - und zwar in Strömen! Laut ZDF-Co-Kommentator Sandro Wagner sei der Platz in der Allianz Arena jedoch gut bespielbar.

20.23 Uhr: In der Offensive braucht Deutschland viele Positionswechsel, gute Angebote für den ballführenden Spieler und variierendes Tempo, um Ungarns Abwehrriegel auszuhebeln.

Havertz, Gnabry und Sane haben allesamt Geschwindigkeitsvorteile gegenüber ihren ungarischen Kontrahenten. Das sollte auf dem Feld auch zu sehen sein.

20.18 Uhr: In der Zentrale ist Deutschland rein von den Namen her klar besser besetzt. Ilkay Gündogan und Toni Kroos spielen bei Weltklubs, während Andras Schäfer (DAC Dunajska Streda, Slowakei), Laszlo Kleinheisler (NK Osijek, Kroatien) und Adam Nagy (Bristol City, 2. englische Liga) bei viel kleineren Vereinen und in kleineren Ligen unter Vertrag stehen.

Dennoch sind auch sie spielstark, können gut und bissig verteidigen, Gündogan und Kroos das Leben schwer machen.

20.14 Uhr: Defensiv muss Deutschland gehörig auf das schnelle Umschaltspiel der technisch versierten Ungarn achten. Denn genau das - Konter - waren in den vergangenen Partien die Achillesferse der DFB-Elf.

Hier muss eine bessere Balance aus Abwehr und Angriff gefunden werden.

Zudem dürfte das Spiel ganz anders werden. Ungarn ist nämlich kein mitspielender Kontrahent wie Portugal oder Frankreich, sondern wird über Kampf, Laufstärke und Gegenstöße kommen, die Räume eng machen. Damit müssen Löws Mannen umgehen können.

20.11 Uhr: Löw sagt im ZDF: Goretzka habe nur ein Einsatz in den vergangenen Wochen, Sane alle Qualitäten.

Deshalb habe er sich so entschieden. Doch mit noch einem weiteren Spiel sei "der Leon" bereit. Hört sich stark danach an, als würde er im Verlauf der zweiten Halbzeit kommen.

Der Bundestrainer meint, dass die Halbpositionen heute entscheidend sein werden.

20.08 Uhr: Die DFB-Angreifer sind allerdings auch auf gute und vor allem präzise Flanken angewiesen. Hier hängt viel von der Tagesform von Robin Gosens und Joshua Kimmich ab.

Je öfter sie in Position und je präziser ihre Hereingaben kommen, desto schwieriger wird es für die Ungarn, das über 90 Minuten zu verteidigen.

Ihre Gegenspieler Attila Fiola und Lois Nego (beide Fehervar FC) agierten zuletzt kampf- und laufstark, dürften die individuelle Klasse ihrer Gegenspieler aber nicht durchgehend ausschalten können. Zudem darf man vorsichtig auch die Fitnessfrage stellen.

Kann Ungarn ein drittes Mal innerhalb von achten Tagen auf allerhöchstem Niveau mithalten?

20.05 Uhr: Obwohl Willi Orban bei den bisherigen ungarischen Gegentoren oft unglücklich wirkte, hält der erfahrene Innenverteidiger von RB Leipzig die Defensive gemeinsam mit Attila Szalai (Fenerbahce Istanbul) und Endre Botka (Ferencvaros Budapest) zusammen, bereitete Portugal und Frankreich regelmäßig Kopfzerbrechen, weil sie das dichte Bollwerk nur selten knacken konnten.

Hier müssen die deutschen Offensivspieler um Havertz, Gnabry und Sane für mehr Wirbel sorgen und zielstrebiger agieren, wenn sie zu Chancen kommen wollen.

20.03 Uhr: Im heutigen Duell ist die DFB-Auswahl der Favorit, doch Ungarn darf man nach den beiden sehr konzentrierten und bissigen Leistungen voller Herzblut keinesfalls unterschätzen.

Das Team hat bewiesen, dass es sich völlig zu Recht für die EM qualifiziert hat und dürfte auch im dritten Gruppenspiel erbitterten Widerstand leisten.

20 Uhr: Die deutsche Formation im 3-4-3-System wird vermutlich wie folgt aussehen: Neuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Kroos, Gündogan, Gosens - Gnabry, Havertz, Sane.

19.58 Uhr: Ungarn dürfte taktisch formiert wie folgt in einem 3-5-2-System auflaufen: Gulacsi - Botka, Attila Szalai, Orban - Nego, Schäfer, Kleinheisler, Nagy, Fiola - Sallai, Adam Szalai.

19.57 Uhr: Ungarns Nationalcoach Marco Rossi vertraut derselben Mannschaft, die sich gegen Weltmeister Frankreich ein 1:1 erkämpfte.

Titelfoto: dpa/Federico Gambarini

Mehr zum Thema Europameisterschaft: