"FUCK UEFA!": Aktivisten stehlen EM-Banner in München und senden Botschaft

München - "UEFA NOT WELCOME": Das verkündet eine Aktivistengruppe aus München in einem Clip auf der Videoplattform "Dailymotion". Das Video wurde innerhalb weniger Tage schon knapp 20.000 Mal angeklickt.

Das Video zeigt mehrere Plätze in München, auf denen Aufkleber mit UEFA-kritischen Texten zu finden sind.
Das Video zeigt mehrere Plätze in München, auf denen Aufkleber mit UEFA-kritischen Texten zu finden sind.  © Screenshot/Dailymotion/UEFA Mafia

Auf dem Kanal "UEFA Mafia" zeigen die Unbekannten, wie sie in einer regnerischen Nacht ein Werbebanner zur UEFA-Europameisterschaft entwenden.

Bei vorbeifahrenden Autos legen sich die dunkel gekleideten und maskierten Personen hinter einer Leitplanke auf den nassen Asphalt.

Als sie gerade eines der Banner über das Brückengeländer ziehen, bleibt ein Auto neben ihnen stehen und sie ergreifen die Flucht.

DFB-Kapitänin Alexandra Popp mit skurrilem PK-Auftritt vor dem EM-Finale!
Europameisterschaft DFB-Kapitänin Alexandra Popp mit skurrilem PK-Auftritt vor dem EM-Finale!

Selbst die Musik in dem knapp zweieinhalbminütigem Zusammenschnitt birgt eine Botschaft. Es ist der Song "Smash The System" (übersetzt: "Zerschmettert das System") des britischen Künstlers "Rudosa" - unter Vertrag bei "Underground Artists". Irgendwie passend.

Insgesamt sammeln die Aktivisten offenbar 22 der UEFA-Werbebanner.

"Munich hates UEFA": Die Polizei ermittelt gegen die Unbekannten

Vor insgesamt 22 offenbar selbst entwendeten Bannern zur Fußball-EM positionieren sich die Aktivisten und zeigen ein Transparent mit ihrer Botschaft an die UEFA.
Vor insgesamt 22 offenbar selbst entwendeten Bannern zur Fußball-EM positionieren sich die Aktivisten und zeigen ein Transparent mit ihrer Botschaft an die UEFA.  © Screenshot/Dailymotion/UEFA Mafia

Zwischen den einzelnen Video-Sequenzen sind Fotos geschnitten, auf denen verschiedene Orte in München erkennbar sind.

Auf manchen Bildern erkennt man Aufkleber und Zettel mit Aufschriften wie "Gravediggers of our Football" ("Totengräber unseres Fußballs") oder "We care about the richest: UEFA. Your greed kills our football." ("Wir sorgen uns um die Reichsten: UEFA. Eure Gier killt unseren Fußball.")

Außerdem wurden mehrere Werbetafeln zur Europameisterschaft mit Graffiti übersprüht. So stehen auf ihnen nun Botschaften wie "Munich hates UEFA" ("München hasst die UEFA.") oder vor allem "Fuck UEFA" ("F*ckt die UEFA"). Die Polizei ermittelt.

Kein Viertelfinale, aber Deutschland zu Gast: Fünf EM-Spiele in Frankfurt
Europameisterschaft Kein Viertelfinale, aber Deutschland zu Gast: Fünf EM-Spiele in Frankfurt

Zum Ende des Videos breiten die Aktivisten ihre "Beute" aus. Überhalb und unterhalb der 22 UEFA-Transparente rollen sie ihre beiden Botschaften aus: "Fuck UEFA! You're not welcome!" und "Football for the people! Not for millionaires" ("F*ckt die UEFA! Ihr seid nicht Willkommen. Fußball für die Menschen! Nicht für Millionäre")

Wer sich das Video der unbekannten mutmaßlichen Banner-Diebe selbst ansehen möchte, findet es >>>hier auf Dailymotion.

Titelfoto: Screenshot/Dailymotion/UEFA Mafia

Mehr zum Thema Europameisterschaft: