Bei WM: Barcelona-Legende Eto'o tritt YouTuber ins Gesicht!

Katar - Was hat Samuel Eto'o (41) da nur geritten? Nach der Achtelfinalpartie zwischen Brasilien und Südkorea (4:1) soll die Fußballlegende einem Fan brutal ins Gesicht getreten haben.

Samuel Eto'o (41) bestritt 144 Spiele für den FC Barcelona und erzielte 108 Tore.
Samuel Eto'o (41) bestritt 144 Spiele für den FC Barcelona und erzielte 108 Tore.  © Filippo MONTEFORTE / AFP

Das bei Twitter aufgetauchte Video zeigt, wie der 41-Jährige entspannt aus dem Stadion 974 in Doha läuft, nachdem er dort den Einzug Brasiliens ins Viertelfinale gegen Südkorea gesehen hatte.

Zunächst sieht die Situation auch sehr entspannt aus. Eto'o macht Fotos mit wartenden Fans und unterhält sich mit dem ein oder anderen. Bis sich von rechts ein Mann mit einer Kamera ihm nähert.

Der aktuelle Präsident des kamerunischen Fußballverbandes scheint mit dem Mann ins Gespräch zu kommen. An dieser Stelle bricht das Video ab und setzt erst wieder ein, als Eto'o wutentbrannt Richtung des Mannes läuft und ihn zur Rede gestellt.

FIFA untersucht Vorfälle bei WM-Jubelfeier auf dem Rasen
WM 2022 FIFA untersucht Vorfälle bei WM-Jubelfeier auf dem Rasen

Bei dem Mann soll es sich um einen YouTuber aus Algerien handeln. Wie das algerisch Fußballportal "DZ foot" berichtet, soll der Content-Creator Eto'o zum umstrittenen Schiedsrichter Bakary Gassama befragt haben, der das WM-Play-Off-Spiel zwischen Algerien und Kamerun (1:2) pfiff. In der Partie erzielte Kamerun in der letzten Sekunde des Spiels noch einen Treffer und qualifizierte sich so für die WM in Katar.

Im Video ist zu sehen, wie Eto'o wütend auf den Algerier losgeht und beginnt ihn zu schubsen, bis einige Umherstehende dazwischengehen.

Doch der 41-Jährige scheint sich noch nicht wieder beruhigen zu wollen.

Samuel Eto'o tritt Mann brutal ins Gesicht - Im Juni wurde Eto'o zu 22 Monaten auf Bewährung verurteilt

Fühlte sich Samuel Eto'o (41) vom YouTuber provoziert? Am Montag schwieg der Kameruner zum Vorfall.
Fühlte sich Samuel Eto'o (41) vom YouTuber provoziert? Am Montag schwieg der Kameruner zum Vorfall.  © Daniel BELOUMOU OLOMO / AFP

Als Eto'o von vier Männern zurückgehalten wird, ist im Video zu sehen, wie er einem von ihnen sein Handy gibt und sich plötzlich von der Gruppe losreißt und auf den Mann losgeht.

Als dieser gerade etwas abstellen will, tritt der ehemalige kamerunische Nationalspieler brutal zu und trifft den Mann mit seinem Knie im Gesicht. Der viermalige Fußballer des Jahres Afrikas wird sofort erneut von zwei Männern zurückhalten und vom Ort weggebracht, um die Situation zu deeskalieren.

Sein Opfer scheint sich bei dem Treffer glücklicherweise nicht verletzt zu haben. Im Video ist ebenfalls zu sehen und zu hören, wie er von weiteren Beteiligten beleidigt wird.

Mit seinem Penis-Jubel wollte er provozieren: Kommt jetzt das Aus für Argentiniens Held?
WM 2022 Mit seinem Penis-Jubel wollte er provozieren: Kommt jetzt das Aus für Argentiniens Held?

Wie "La Opinion" berichtet, wurde Eto'o zu der Szene befragt, allerdings sei der 41-Jährige weiterhin voller Wut gewesen und wurde von Sicherheitskräften abgeführt.

Der Influencer kündigte in seinem Video auf seinem You-Tube-Kanal an, dass er Eto'o bei der örtlichen Polizei anzeigen werde.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Kameruner abseits des Fußballs medial in Erscheinung tritt.

Im Juni wurde er wegen Steuerhinterziehung in Höhe von umgerechnet rund 3,5 Millionen Euro zu einer Freiheitsstrafe von 22 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Titelfoto: Daniel BELOUMOU OLOMO / AFP

Mehr zum Thema WM 2022: