Ancelotti mit PK-Panne: Ex-Bayern-Coach kennt seinen Spieler nicht!

Liverpool - Carlo Ancelotti (61), ehemaliger Trainer des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, hat im Dezember beim englischen Premier-League-Klub FC Everton angeheuert. Auf der virtuellen Pressekonferenz am Dienstag vor dem Liga-Spiel gegen Leicester City tags darauf, wurde er zu seinem Spieler Luke Garbutt (27) befragt, dessen Vertrag nicht mehr verlängert wird. Doch Don Carlo war völlig ratlos: "Luke wer?!"

Luka Garbutt, hier bei der U21-Euro 2015, verlässt nach elf Jahren den FC Everton. Dass er da unter Vertrag steht, wusste sein Trainer jedoch nicht.
Luka Garbutt, hier bei der U21-Euro 2015, verlässt nach elf Jahren den FC Everton. Dass er da unter Vertrag steht, wusste sein Trainer jedoch nicht.  © EPA/GEORGI LICOVSKI

Im Laufe einer Trainerkarriere hat man mit einer Vielzahl an Spielern zu tun. Dass man dann nach vielen, vielen Jahren im Geschäft und im gehobenerem Alter dann doch mal den ein oder anderen vergessen kann, ist wohl normal.

Unangenehm wird es nur dann, wenn es ein Spieler ist, der im eigenen Verein unter Vertrag steht. 

Angesprochen auf den seit elf Jahren bei den Toffees in Lohn und Brot stehendem Luke Garbutt, geriet der Italiener dann ein wenig in Panik: "Luke who?"

Gut, zur Verteidigung des dreimaligen Champions-League-Siegertrainers: Luke Garbutt ist zwar seit elf Spielzeiten offiziell Akteur des FC Everton, jedoch bereits seit fünf Jahren stetig an andere Klubs verliehen, hat unter Ancelotti nicht ein einziges Spiel oder Training absolviert. Und wohl auch nicht ein einziges Wort gewechselt.

Angesprochen auf den Defensivakteur, dessen Kontrakt am 30. Juni ausgelaufen und nicht verlängert worden war, geriet Ancelotti demnach völlig ins schlittern. 

Carlo Ancelotti versteht die Welt nicht mehr

Zugegebenermaßen war die Frage des Journalisten auch ein wenig tricky: "Ich würde gerne über Luke Garbutt sprechen, der den Verein verlässt. Er ist seit elf Jahren im Klub. Warum haben sie sich entschieden, ihn gehen zu lassen?"

Ancelotti stockt in der Folge kurz. Auf die Nachfrage "Wer?" antwortet der Journalist erneut: "Luke Garbutt". Bei Ancelotti klingelt überhaupt nichts. Dann blickt er ungläubig nach rechts und fragt seinen Pressesprecher: "Luke wer?!".

Dieser scheint ihm kurz das Szenario zu erklären. Verschmitzt lächelnd wiegelt der Italiener dann charmant ab. Er sei von der Frage überrascht und könne von daher nichts zu dem Thema sagen. 

Das Netz ist derweil jedoch mehr als erheitert. Ob sich der 61-Jährige im Anschluss noch einmal kurz schlau gemacht hat, ist nicht bekannt.

Garbutt hingegen sucht nach seinen Leihstationen Cheltenham, Colchester, Fulham, Wigan, Oxford und Ispwich nun einen neuen Klub. Bestenfalls wohl einen, bei dem er dem Trainer auch ein Begriff ist.

Titelfoto: EPA/GEORGI LICOVSKI ; Screenshot/Twitter Joe Williams

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0