Schock: Ex-Liverpool-Kicker und Tochter nach Autounfall im Krankenhaus!

Alesund - Der ehemalige Fußball-Profi John Arne Riise (39) und seine Tochter Ariana (19) mussten nach einem Autounfall im norwegischen Alesund am Dienstag eine Nacht im Krankenhaus verbringen. 

John Arne Riise, 2008, im Trikot des FC Liverpool.
John Arne Riise, 2008, im Trikot des FC Liverpool.  © EPA/LEE SANDERS

Das berichtet unter anderem der englische "Mirror". 

Der Ex-Profi war am Dienstag auf der Rückreise nach Alesund, als er mit seinem Auto von der Straße abkam, nachdem er offenbar einem Hindernis ausgewichen war.

Im Anschluss knallte der Wagen gegen eine Leitplanke.

Die Rettungskräfte brachten Riise und seine Tochter in ein nahegelegenes Krankenhaus. Beide sollen nach dem Crash bei vollem Bewusstsein und ansprechbar gewesen sein.

Sowohl dem Ex-Profi als auch seiner Tochter geht es den Umständen entsprechend gut, so heißt es. Beide sollen mit leichten Blessuren davongekommen sein.

Mittwochmorgen verließen Vater und Tochter wieder das Krankenhaus

2005 gewann der FC Liverpool mit John Arne Riise die UEFA Champions League.
2005 gewann der FC Liverpool mit John Arne Riise die UEFA Champions League.  © epa Daniel Del Zennaro/epa/dpa

"Wir haben eine gewisse Vorstellung davon, was passiert ist, aber wir müssen erst mit Beteiligten sprechen", wird Polizeisprecherin Sindre Molnes zitiert.

Am Mittwochmorgen durften Riise und seine Tochter das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Riise absolvierte insgesamt 321 Premier-League und 99 Serie-A-Partien. In seiner aktiven Laufbahn spielte er unter anderem sieben Spielzeiten lang für den FC Liverpool ehe er für drei Jahre zum AS Rom wechselte.

Darüber hinaus absolvierte der ehemalige Defensivakteur 110 Spiele für die norwegische Nationalmannschaft. 2016 beendete er in Indien seine Karriere.

Sein größter Triumph war wohl der Gewinn der UEFA Champions League im Jahr 2005 mit dem FC Liverpool. In einem denkwürdigen Finale gewannen die Reds gegen den AC Mailand im Elfmeterschießen. 

Milan führte zur Halbzeitpause bereits mit 3:0 und sah wie der sichere Sieger aus, ehe die Briten im Istanbuler Atatürk Olympiastadion furios zurückkamen und ausglichen.

Riise selbst verschoss seinen Elfmeter gegen Milan-Schlussmann Dida. Dennoch stemmte der Norweger im Anschluss den Henkelpott in den Istanbuler Nachthimmel.

Titelfoto: EPA/LEE SANDERS ; Screenshot/Instagram John Arne Riise

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0