Brand im Stadion von Real Madrid: Offenbar Unglück bei Umbauarbeiten

Madrid (Spanien) - Am Mittwoch brach im Fußballstadion Santiago Bernabeu in Madrid ein Feuer aus.

Blick in das Estadio Santiago Bernabéu.
Blick in das Estadio Santiago Bernabéu.  © dpa/AP/Stf

Ersten Informationen zufolge soll der Brand am Abend gegen 20.30 Uhr ausgebrochen sein. Aktuelle Umbauarbeiten am Stadion von Real Madrid könnten der Auslöser dafür gewesen sein.

Wie das spanische Medium Mundo Deportivo berichtet, wurden keine Arbeiter verletzt. Das genaue Ausmaß des Unglücks stehe allerdings noch nicht fest.

Eine dunkle Rauchsäule sei weithin in Madrid zu sehen gewesen. Auch die Flammen in der Arena wurden aus der Ferne gesehen. Fotos und Videos verbreiteten sich rasant in den sozialen Netzwerken.

Offiziell! Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach stolzen 16 Jahren
Fußball International Offiziell! Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach stolzen 16 Jahren

Feuerwehrleute eilten der Zeitung Marca nach schnell zum Unglücksort und brachten das Feuer unter Kontrolle. Nach wenigen Minuten sei es gelöscht gewesen.

Wie es genau zu dem Brand kam, ist im Moment unklar.

Der Brand auf Twitter-Videos

Real Madrid gibt einen Einblick in die Bauarbeiten

Das 1947 fertiggestellte Stadion sollte bis zum Start der Saison 2022/23 umgebaut werden. Real hat dafür einen Kredit in Höhe von 575 Millionen Euro aufgenommen.

Ob der Termin nach dem Vorfall eingehalten werden kann, ist noch nicht bekannt. Aufgrund des geringen Umfangs kann jedoch davon ausgegangen werden.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Twitter/carrusel, Screenshot/Twitter/indykaila

Mehr zum Thema Fußball International: