Kurios: Fußballstar und Model trennen sich, weil er zu viel "Fortnite" zockte!

London - Trauriges und zugleich kurioses Ende einer Beziehung: Dele Alli (24) und seine Freundin Ruby Mae (24) haben sich getrennt. Ein Grund: Der englische Ex-Nationalspieler zockte zu lange "Fortnite"!

Tottenham-Star Dele Alli (24) im Duell mit RB Leipzigs Kapitän Marcel Sabitzer (26).
Tottenham-Star Dele Alli (24) im Duell mit RB Leipzigs Kapitän Marcel Sabitzer (26).  © Picture Point / Sven Sonntag

Das berichtet The Sun. Dem Artikel zufolge war das Model "erzürnt" über das Verhalten des Stars der Tottenham Hotspur, auch, weil er so viel Zeit mit seinem Online-Videospiel verbracht habe.

Ein namentlich nicht genannter Freund der beiden sagte der englischen Boulevardzeitung: "Ihre Beziehung war turbulent, aber jetzt fühlt es sich sehr nach dem Ende an."

Alli und Mae hätten sich kurz vor dem Valentinstag getrennt. Sie habe seinen Lebensstil sattgehabt und soll bereits aus dem Zwei-Millionen-Pfund-Anwesen ausgezogen sein.

Dort erlebten sie schon einiges. 2020 drangen maskierte Diebe ins Haus ein, als Alli mit seinem Bruder Harry Hickford (24) dessen Freundin, einem weiteren Kumpel und Mae Billard spielte.

Dem 37-fache englische Nationalspieler wurde bei dem Raubüberfall, bei dem einige Wertsachen wie teure Uhren gestohlen wurden, ins Gesicht geschlagen. Er kaufte sich daraufhin einen Dobermann als Wachhund.

Zu diesem Zeitpunkt waren Alli und Mae bereits seit vier Jahren zusammen. Ihre Beziehung wurde 2016 öffentlich, als sie ihn bei der Europameisterschaft tröstete, nachdem die "Three Lions" überraschend im Achtelfinale mit 1:2 Island unterlagen und ausschieden.

Dele Alli und Ruby Mae haben sich laut Medienbericht getrennt

Dele Alli inszeniert sich auf seinem Instagram-Account als leidenschaftlicher "Fortnite"-Zocker

Model Ruby Mae zeigt auf Instagram viel nackte Haut

Dele Alli läuft bei den Tottenham Hotspurs aktuell seiner Bestform hinterher

Dele Alli hat für die Tottenham Hotspurs bereits 239 Partien (65 Tore, 59 Vorlagen) absolviert und spielte 37 Mal für Englands Nationalteam.
Dele Alli hat für die Tottenham Hotspurs bereits 239 Partien (65 Tore, 59 Vorlagen) absolviert und spielte 37 Mal für Englands Nationalteam.  © Picture Point / Roger Petzsche

Nun ist ihre Beziehung zu Ende. Wer durch das Instagram-Profil von Alli scrollt, der wird schnell entdecken, dass der technisch versierte Fußballer sich oft als Gamer inszeniert, der liebend gerne "Fortnite" zockt.

Auf dem Rasen machte er in dieser Saison nur selten von sich reden. Denn bei den Spurs läuft es aktuell nicht gut für den Angreifer, der jahrelang zu den besten Offensivspielern der Premier League zählte.

In der laufenden Saison kam er unter Coach Jose Mourinho (58) nur 17 Mal (drei Tore, vier Vorlagen) zum Einsatz, glänzte allerdings am 24. Februar beim 4:0-Zwischenrunden-Rückspielsieg gegen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC mit einem Treffer und zwei Assists.

In der Liga kam er zuletzt hingegen nur noch als Joker zum Zug, was für einen Mann seiner Klasse zu wenig ist. Schließlich hat er bereits 239 Partien für Tottenham absolviert, 65 Tore erzielt und 59 Vorlagen gegeben. Zudem war er bei der EM 2016 und der Weltmeisterschaft 2018 Stammspieler in Englands Nationalteam, ist seit Juni 2019 aber außen vor.

Obwohl sein Vertrag bei Tottenham noch bis zum 30. Juni 2024 läuft, ist eine Trennung nicht mehr ausgeschlossen. So wurde er zuletzt mit dem französischen Spitzenverein FC Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Wenig verwunderlich: Dort ist Ex-Spurs-Coach Mauricio Pochettino (48) der Übungsleiter, unter dem Alli seine ersten Schritte in Premier League und Champions League ging, eine herausragende Entwicklung hinlegte.

Titelfoto: Picture Point / Roger Petzsche

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0