Emotionaler Pyro-Empfang für Lukas Podolski in Polen!

Zabrze/Köln - Schöner und emotionaler hätte der Empfang für Fußball-Weltmeister Lukas Podolski (36) bei seinem neuen Klub Górnik Zabrze in Polen nicht sein können.

Fußballer Lukas Podolski (36) beim Empfang bei Górnik Zabrze.
Fußballer Lukas Podolski (36) beim Empfang bei Górnik Zabrze.  © Youtube / GórnikTV / screenshot

Tausende Fans begrüßten den Spieler bei dem Klub, dem er in frühester Kindheit zugejubelt hatte.

Die Fans riefen seinen Namen, zündeten Pyrotechnik. Lukas Podolski selbst kickte im Stadion mit Jugendlichen und gab seine Fußball-Euphorie und seine Tugenden damit gleich an die nächste Generation weiter.

Wenige Kilometer entfernt wurde er geboren, jetzt kehrte er für seine letzte Profi-Station zum polnischen Erstligisten zurück. Eine starke Entscheidung des Wahlkölners, der auf 210 Bundesligaeinsätze kam.

Erst Bier, dann Virus: Der irre Namensfluch dieses FC-Porto-Stars
Fußball International Erst Bier, dann Virus: Der irre Namensfluch dieses FC-Porto-Stars

Die Ankunft beim neuen Verein sei so emotional wie seine Rückkehr zum 1. FC Köln nach den Jahren beim FC Bayern München, sagte er nach der Vertragsunterschrift. "Vielleicht sogar etwas emotionaler, weil ich hier geboren bin", so Podolski.

Das neue Trikot hatten der Verein und er selbst zunächst in den sozialen Medien vorgestellt, am Freitag dann die Verpflichtung offiziell gemacht.

"Jetzt trage ich selbst das Trikot, und das letzte Spiel meiner Karriere werde ich für Górnik bestreiten", so Podolski.

Lukas Podolski spielt bei Mannschaft seiner Kindheit

Der Profi-Fußballer wurde von Tausenden Fans jubelnd empfangen.
Der Profi-Fußballer wurde von Tausenden Fans jubelnd empfangen.  © Youtube / GórnikTV / screenshot

Poldi, der mit der Deutschen Nationalmannschaft Weltmeister wurde, beendet damit seine langjährige Reise als Profifußballer um die Welt.

Der 1. FC Köln wurde seine Heimat, Bayern München lockte mit Millionen, beim FC Arsenal spielte er groß auf.

Bei Inter Mailand und Galatasaray folgten Profi-Jahre, die ihn weltweit beliebt und aufgrund seines bodenständigen Charakters noch bekannter machten.

Höher als Bayern-Bochum: Ajax und Haller prügeln Aufsteiger windelweich!
Fußball International Höher als Bayern-Bochum: Ajax und Haller prügeln Aufsteiger windelweich!

In den späteren Karriere-Jahren zog es ihn nach Japan. Bei Vissel Kobe gewann er nochmal einen Pokal!

Dann lief sein Vertrag bei Antalyaspor in der Türkei aus. Der jetzige Wechsel nach Polen folgte, eine Rückkehr zum 1. FC Köln blieb aus.

Stattdessen erfüllte sich Lukas Podolski einen offenbar langgeplanten Traum: Er kickt noch einmal für die Mannschaft seiner Kindheit.

Wo alles begann, er den Profi-Fußballern als kleines Kind erstmals zusehen konnte. Für diesen Traum kam er den Polen dem Vernehmen nach auch finanziell stark entgegen. Für Poldi ist das Fußballspielen Ehrensache!

Titelfoto: Youtube / GórnikTV / screenshot

Mehr zum Thema Fußball International: