Erling Haaland als "Hure" beschimpft und bedroht? Vorwürfe gegen Schweden-Kicker!

Solna (Schweden) - Rauer Umgangston! Star-Knipser Erling Haaland (21) hat seinem schwedischen Gegenspieler Alexander Milosevic (30) wüste Beschimpfungen unter der Gürtellinie vorgeworfen.

Ließ sich auch von vermeintlichen Beleidigungen nicht aufhalten: Erling Haaland (21, r.) jubelt über seinen Treffer zum 2:0.
Ließ sich auch von vermeintlichen Beleidigungen nicht aufhalten: Erling Haaland (21, r.) jubelt über seinen Treffer zum 2:0.  © Christine OLSSON / TT NEWS AGENCY / AFP

Beim 2:1-Erfolg der norwegischen Auswahl in der Nations League gegen Schweden am Sonntagabend avancierte der 21-jährige Angreifer, der zur neuen Saison von Borussia Dortmund zu Manchester City wechselt, mit zwei Treffern zum Matchwinner.

Bereits in der 19. Minute brachte der Linksfuß die Gäste per Foulelfmeter in Führung, 50 Zeigerumdrehungen später legte er dann das zweite Tor nach, bevor dem eingewechselten Manchester-United-Talent Anthony Elanga (20) in der Nachspielzeit noch der - aus Sicht der "Drei Kronen" - zu späte Anschluss gelang.

Allerdings ging es beim skandinavischen Duell nicht nur fußballerisch heiß her, auch der verbale Austausch soll es in sich gehabt haben.

Wird dieser Skandal-Stürmer jetzt zum Ronaldo-Nachfolger bei Manchester United?
Fußball International Wird dieser Skandal-Stürmer jetzt zum Ronaldo-Nachfolger bei Manchester United?

"Zuerst hat er mich eine Hure genannt. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich das nicht bin", erklärte Haaland dem Fernsehsender TV2 im Anschluss der Begegnung und bezog sich dabei auf einen Disput mit Innenverteidiger Milosevic.

Anschließend habe der 30-jährige Defensivspezialist zudem gedroht, ihm die Beine zu brechen. "Eineinhalb Minuten später habe ich getroffen. Das war nett", witzelte der Goalgetter, der sich nach seiner zweiten Bude kurzzeitig vor dem Abwehrmann aufbaute und höchstwahrscheinlich selbst ein paar nette Worte parat hatte.

Alexander Milosevic weist die Anschuldigungen von Erling Haaland zurück

Alexander Milosevic (30) war in der Saison 2016/17 für den SV Darmstadt 98 in der 1. Bundesliga aktiv.
Alexander Milosevic (30) war in der Saison 2016/17 für den SV Darmstadt 98 in der 1. Bundesliga aktiv.  © Ina Fassbender/dpa

Milosevic, der einst auch in Deutschland für Hannover 96 und den SV Darmstadt 98 die Schuhe schnürte, bestritt die Vorwürfe.

Die Äußerungen des BVB-Abgangs seien "ziemlich unhöflich, weil ich kein Norwegisch spreche und er kein Schwedisch."

Durch die Sprachbarriere wäre es dem Routinier laut eigener Aussage unmöglich gewesen, derartige Spitzen abzufeuern. "Ich spreche auf dem Platz kein Englisch, deshalb wundert es mich, dass er Dinge behauptet, die ich nicht gesagt habe", so der mittlerweile beim AIK Solna aktive Profi.

Titelfoto: Christine OLSSON / TT NEWS AGENCY / AFP, Ina Fassbender/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: