FC Barcelona macht Koeman fix: Neuer Trainer da, doch was wird aus Messi?

Barcelona - Der FC Barcelona setzt in einer der schlimmsten Krisen der Clubgeschichte auf einen alten Bekannten. Ex-Profi Ronald Koeman (57) kommt als neuer Trainer von Messi, ter Stegen & Co.. Der 57-Jährige soll einen schwierigen Umbruch gestalten.

Der Niederländer Ronald Koeman (57) wird neuer Trainer des krisengeschüttelten FC Barcelona.
Der Niederländer Ronald Koeman (57) wird neuer Trainer des krisengeschüttelten FC Barcelona.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Der Niederländer Ronald Koeman soll als Trainer den FC Barcelona von Weltfußballer Lionel Messi und Nationaltorwart Marc-André ter Stegen aus der Krise holen. 

Der frühere Vereinsprofi werde einen Zweijahresvertrag unterzeichnen, teilte der spanische Verein am Mittwoch - nur fünf Tage nach dem 2:8-Debakel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern - mit.

"Willkommen zu Hause! Koeman", twitterte der Club. Der bisherige niederländische Nationaltrainer tritt die Nachfolge von Quique Setién an. 

Die Katalanen hatten sich am Montag vom 61-Jährigen getrennt. Setién war nur gut sieben Monate im Amt.

Auf der Homepage des niederländischen Verbandes KNVB wurde Koeman am Mittwoch mit den Worten zitiert: "Jeder weiß, dass Barcelona mein Traumclub ist. Es fühlt sich für mich ganz besonders an, dort Trainer werden zu können." 

Er betonte auch: "In den letzten zweieinhalb Jahren habe ich alles getan, um mit Orange Erfolge zu erzielen. Ich blicke stolz zurück auf das, was wir in dieser Periode erreicht haben."

Der 57 Jahre alte Koeman war der Wunschkandidat von Clubpräsident Jose Bartomeu. 

Messi ist Koemans "Säule des Projekts"

Lionel Messi (33) soll intern mit seinem Wechsel kokettieren. Allerdings baut Koeman voll auf den Argentinier.
Lionel Messi (33) soll intern mit seinem Wechsel kokettieren. Allerdings baut Koeman voll auf den Argentinier.  © Eric Alonso/ZUMA Wire/dpa

"Wir wissen wie er ist und wie er denkt. Und er ist sehr erfahren. Er kennt die Philosophie des Clubs sehr gut und er glaubt an den Stil von Barça. Deshalb ist er der Auserwählte", sagte Bartomeu bereits am Dienstagabend im TV-Sender des Vereins.

Der Club aus Katalonien hatte am Montag eine "umfassende Umstrukturierung des ersten Teams" für die neue Saison angekündigt.

Medienberichte, Messi wolle den Verein nach zwanzig Jahren verlassen, wies Bartomeu aber entschieden zurück.

Der 33-jährige Argentinier, dessen Vertrag nur noch bis 2021 läuft, werde bleiben, versicherte Bartomeu. Das sei auch der Wunsch des neuen Trainers. 

"Koeman hat uns gesagt, dass Messi die Säule seines Projekts ist."

Koeman mit Barca-Vergangenheit

Koemans Vertrag mit dem niederländischen Verband lief zwar noch bis zum Ende der Europameisterschaft. Er enthielt Medienberichten zufolge aber eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass sich Koeman die Möglichkeit biete, Trainer in Barcelona zu werden.

Die Spanier würden fünf Millionen Euro an den KNVB überweisen müssen, schrieb "Mundo Deportivo". Der Ex-Libero hatte von 1989 bis 1995 für Barcelona gespielt und war mit den Katalanen viermal spanischer Meister und 1992 auch Europapokalsieger geworden.

Er sollte am Mittwoch um 18 Uhr im Camp Nou offiziell vorgestellt werden.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa ; Eric Alonso/ZUMA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0