Klappe die siebte: Ex-Schalker Wunderkind Donis Avdijaj mit neuem Klub!

Emmen - Da ist er wieder. Donis Avdijaj (24) hat einen neun Klub. Das ehemalige Wunderkind des FC Schalke 04 geht in die niederländische Eredivisie und unterschreibt beim inzwischen siebten Klub innerhalb der letzten fünf Jahre.

Donis Avdijaj (l.), hier im Duell mit CFC-Verteidiger Jamil Dem, galt einst als ein riesengroßes Juwel bei S04.
Donis Avdijaj (l.), hier im Duell mit CFC-Verteidiger Jamil Dem, galt einst als ein riesengroßes Juwel bei S04.  © Picture Point/Kerstin Kummer

Neue Chance, Klappe die siebte. Donis Avdijaj erhält beim niederländischen Erstligisten FC Emmen ein neues Arbeitspapier.

Vor etwa einem Monat bekam der Kosovare beim derzeit 17. der Eredivisie die Möglichkeit, sich im Training unter Beweis zu stellen (TAG24 berichtete).

Seine Leistungen werden nun nach Informationen von transfermarkt.de mit einem Vertrag honoriert.

Zuletzt war der 24-Jährige vereinslos. Seine Anstellung beim schottischen Erstligisten Heart of Midlothian endete am 30. Juni diesen Jahres nach nur einem halben Jahr und coronabedingt auch nur drei Ligaeinsätzen in der schottischen Premiership.

Emmen bedeute für Avdijaj auch ein Stück Heimat. Seine Geburtsstadt Osnabrück liegt nur etwa anderthalb Autostunden entfernt.

Der ehemalige deutsche U-Nationalspieler landet somit beim insgesamt siebten Klub innerhalb der letzten fünf Jahre. Eine stolze Bilanz.

Und nach Willem II und Roda JC Kerkrade nun auch bereits zum dritten Mal bei einem Klub aus der niederländischen Beletage. Ob die Station Emmen nun von etwas längerer Dauer ist, wird sich zeigen. 

Der Vertrag ist zunächst bis kommenden Sommer angelegt, mit entsprechender Option auf eine weitere Spielzeit.

Unterschrift soll noch in dieser Woche erfolgen.

Noch in dieser Woche sollen alle Formalitäten geklärt und die noch fälligen Unterschriften getätigt werden. Wann Avdijaj dann das erste Mal für Emmen aufläuft, wird sich zeigen.

Hilfe könnten der Tabellenvorletzte am besten sofort gebrauchen. Die nächsten Gegner sind der AZ Alkmaar sowie Tabellenführer und Champions-League-Teilnehmer Ajax Amsterdam.

Auf die deutschen Bundesliga-Exporte um Mario Götze (28) und Neu-Nationalspieler Philipp Max (27) würde er jedoch erst im neuen Jahr wieder treffen. Bereits am zweiten Spieltag unterlagen die Emmener mit 2:1 in Eindhoven.

Titelfoto: Picture Point/Kerstin Kummer

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0