Horror-Zusammenstoß beim Fußball: Krankenwagen auf dem Feld, Spieler weinen

Lissabon - Minutenlange Schockstarre in Lissabon! Beim Spiel der portugiesischen Liga NOS zwischen Belenenses Lissabon und dem FC Porto musste am Donnerstagabend Porto-Akteur Nanú (26) nach einem schlimmen Zusammenstoß von einem Krankenwagen abtransportiert werden. Die Partie war für fast 20 Minuten unterbrochen.

Nanú (26) wird nach dem Zusammenprall minutenlang am Boden liegend von zahlreichen Ärzten und Rettungsassistenten behandelt.
Nanú (26) wird nach dem Zusammenprall minutenlang am Boden liegend von zahlreichen Ärzten und Rettungsassistenten behandelt.  © IMAGO / GlobalImagens

Was für schlimme Szenen! In der 85. Spielminute versuchte Nanú einen langen Ball hinter die Abwehrkette noch im Strafraum zu erreichen.

Belenenses-Schlussmann Stanislav Kritsyuk (30) kam ihm den Bruchteil einer Sekunde zuvor, faustete den Ball weg und traf dabei allerdings auch den 26-Jährigen mit voller Wucht.

Nach dem schweren Zusammenstoß sank dieser dann zu Boden und blieb regungslos liegen.

Durch den schweren Kopftreffer verlor er das Bewusstsein.

Spieler beider Mannschaften schlugen sofort Alarm, riefen die Rettungssanitäter und den Medical Stuff beider Truppen aufs Feld.

Krankenwagen transportiert Nanú ab, Ex-Real-Spieler Pepe gibt leichte Entwarnung

Spieler und Betreuer sind schockiert, schlagen die Hände über den Kopf und kämpfen mit den Tränen. Der Krankenwagen brachte Nanú schließlich vom Feld.
Spieler und Betreuer sind schockiert, schlagen die Hände über den Kopf und kämpfen mit den Tränen. Der Krankenwagen brachte Nanú schließlich vom Feld.  © IMAGO / GlobalImagens

Viele der Mit- und Gegenspieler Nanús wandten sich in der Folge ab, weinten, suchten das Weite und beteten für den minutenlang am Boden behandelten Rechtsverteidiger.

Schließlich fuhr ein Krankenwagen aufs Feld, der den sechsfachen Nationalspieler Guinea-Bissaus dann abtransportierte und direkt in eine Klinik fuhr.

Zum genauen Gesundheitszustand des Spielers gibt es derzeit noch keine offiziellen Informationen.

Der ehemalige Verteidiger von Real Madrid und heutige Mitspieler Nanús, der Portugiese Pepe (37), gab nach der Partie allerdings leichte Entwarnung.

Sein Teamkollege soll laut der Ärzte im Krankenwagen bereits wieder bei Bewusstsein gewesen sein. "Ich wünsche ihm beste Genesung", ließ der 113-fache portugiesische Nationalspieler verlauten.

Spieler von Belenenses Lissabon und dem FC Porto gleichermaßen unter Schock

Aufgrund der immens langen Behandlungspause musste im Anschluss noch 18 Minuten weitergespielt werden, ehe der Unparteiische Fabio Verrissimo (38) die Partie mit einem torlosen Remis schließlich beendete.

Für alle Spieler und Betreuer anhand der schlimmen Szenen mehr als eine Erlösung...

Titelfoto: IMAGO / GlobalImagens

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0