DFB-Comeback: Jetzt äußert sich Mario Götze! Holt ihn Löw zurück?

Eindhoven - "Zeig' der Welt, dass Du besser bist als Messi!" Ein Satz, der nach dem WM-Triumph 2014 durch die Gazetten geisterte - und einer, welcher Mario Götze (28) schließlich wohl wie ein Bleirucksack auf den Schultern lag. Der 28-Jährige spielt sich derzeit in der niederländischen Eredivisie frei, und Bundestrainer Joachim Löw (60) macht ihm nun aus der Ferne Hoffnung für ein baldiges DFB-Comeback!

Mario Götze (28) könnte womöglich noch auf den EM-Zug aufsteigen. Holt ihn der Bundestrainer etwa zurück ins Nationalteam?
Mario Götze (28) könnte womöglich noch auf den EM-Zug aufsteigen. Holt ihn der Bundestrainer etwa zurück ins Nationalteam?  © Petros Karadjias/AP/dpa

Ist es tatsächlich der Schritt Anlauf, den Mario Götze so für sich eingeplant hatte?

Der WM-Held von 2014 blüht unter Trainer Roger Schmidt (53) bei PSV Eindhoven wieder auf. Im zugegebenermaßen vielleicht nicht aller höchsten Regal der europäischen Top-Ligen präsentiert sich der 28-Jährige Woche für Woche mit sehr ordentlichen Leistungen.

Das ihm von Schmidt gegebenen Vertrauen zahlt er zurück. 

Einem, dem das nicht entgeht, ist Bundestrainer Joachim Löw (60). Dieser macht seinem inzwischen ehemaligen Schützling Hoffnung auf eine Rückkehr in den Kreis der Nationalmannschaft.

So soll der Kontakt zwischen Götze und Löw nie abgebrochen sein, im Gegenteil. Aufgrund seiner nach oben schnellenden Spielminuten und damit einhergehenden Leistungssteigerung, soll sich dieser Kontakt sogar intensivieren. "Wir verlieren ihn auch nicht aus den Augen", so der Bundestrainer gegenüber dem Sportbuzzer.

Springt Götze womöglich noch auf den EM-Zug mit auf? 

Löw bleibt bei Hummels, Boateng und Müller hart, Kontakt zu Götze besteht fort

Bundestrainer Joachim Löw (60) denkt über eine Rückkehr von Mario Götze in der Nationalmannschaft nach.
Bundestrainer Joachim Löw (60) denkt über eine Rückkehr von Mario Götze in der Nationalmannschaft nach.  © Federico Gambarini/dpa

Für die anstehenden drei und somit auch letzten Länderspielpartien in diesem Kalenderjahr ist Mario Götze im 29 Mann umfassenden XXL-Bläh-Kader jedoch noch nicht berücksichtigt.

Allerdings scheint die Tür in der Nationalmannschaft für den fünfmaligen deutschen Meister momentan so offen wie lange nicht zu stehen. 

Ob gerade im Offensiv-Ensemble letztlich überhaupt Platz sein würde für Mario Götze, ist indes zumindest fraglich.

Die Achillesferse "der Mannschaft" ist darüber hinaus bekanntermaßen seit Monaten die Defensive. 

An der Nichtberücksichtigung von Spielern wie Mats Hummels (31) und Jerome Boateng (31) hält der Bundestrainer hingegen weiter stur fest. Auch der seit einem Jahr wieder glänzend aufgelegte Thomas Müller (31) spielt weiterhin keine Rolle in den Planungen von Joachim Löw und seinem Trainerteam.

Götze bestritt indes bislang sechs Pflichtspiele für den derzeit Tabellendritten der niederländischen Beletage. Drei Tore steuerte er schon bei. Zwei in der Liga, einen in der Europa League.

Update, 9. November 2020, 13 Uhr: EM für Götze "ein großer Traum", Kontakt zu Löw steht

Nun meldet sich der WM-Held selbst zu Wort. Wie er der BILD bestätigte, steht er in Kontakt mit dem Bundestrainer. Sein Hunger auf Titel sei "inzwischen noch größer geworden", so der 28-Jährige. 

Entsprechend wäre eine Nominierung, gerade im Hinblick auf die Nichtberücksichtigung zur WM 2018, "ein großer Traum für mich", so Götze weiter.

"Ich würde mich freuen, wieder für die Nationalmannschaft auflaufen zu dürfen." 

Titelfoto: Petros Karadjias/AP/dpa , Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0