Sägt Juve-Coach Allegri EM-Held Bonucci ab? "Wenn er eine Kapitänsbinde will, muss er sie sich kaufen"

Turin - Das Gesetz des (Dienst)-Ältesten! Der Trainer von Juventus Turin, Massimiliano Allegri (53), steht in der kommenden Saison wieder an der Seitenlinie der "Alten Dame". Sein verlängerter Arm auf dem Feld wird Giorgio Chiellini (36). Einer, der die Kapitänsbinde möglicherweise auf keinen Fall bekommt, ist jedoch dessen kongenialer Innenverteidiger-Partner Leonardo Bonucci (34).

Leonardo Bonucci (34) ist einer der Väter des EM-Erfolges der Italiener und hat bei Juve eine titelreiche Ära geprägt. Doch Vizekapitän wird er unter seinem neuen, alten Trainer nicht.
Leonardo Bonucci (34) ist einer der Väter des EM-Erfolges der Italiener und hat bei Juve eine titelreiche Ära geprägt. Doch Vizekapitän wird er unter seinem neuen, alten Trainer nicht.  © Ben Stansall/Pool AFP/AP/dpa

Es klingt wie in einem alten Mafia-Film. Bislang war der 34-Jährige hinter Chiellini der Vize-Kapitän der frisch vom Serie-A-Thron gestürzten Bianconeri.

Doch damit ist jetzt Schluss!

Allegri ist wieder da, es herrscht wieder Zucht und Ordnung - und vor allem: das Gesetz des Dienstältesten!

Über ihn lacht die Serie A: Mattia Destro trifft sehenswert - aber was hat er dabei in der Hand?
Fußball International Über ihn lacht die Serie A: Mattia Destro trifft sehenswert - aber was hat er dabei in der Hand?

"Bonucci hat Juventus verlassen und ist dann zurückgekehrt, also musste er bei Null anfangen", so die glasklare Ansicht des 53-Jährigen.

Tritt der sieben Jahre jüngere Argentinier Paulo Dybala (27) also an Bonuccis Stelle?

Nach dem Veteran Chiellini (satte 16 Jahre), welcher zwar aktuell nach dem Auslaufen seines Kontraktes offiziell vereinslos ist, seinen Verbleib jedoch jüngst ankündigte, geht der 27-jährige Dybala in seine siebte Spielzeit bei Juve.

Bonucci hingegen wechselte 2010 aus Bari nach Turin, geht jedoch aufgrund eines Jahres bei AC Mailand (Saison 2017/18) erst in seine zehnte Spielzeit - und entsprechend, laut der Allegri-Rechnung, erst in seine vierte zusammenhängende. Ergo: Reicht nicht für die Binde!

"Wenn er die Kapitänsbinde haben will, muss er sich eine kaufen und auf der Straße damit spielen. Leo ist sich dessen bewusst", so der Coach grinsend zu den Pressevertretern.

Paulo Dybala nach Giorgio Chiellini Vizekapitän von Juventus Turin? "Ich erwarte viel von ihm"

Giorgio Chiellini (36, l.) und Paulo Dybala (27, r.). Das Kapitäns-Pärchen in der kommenden Saison?
Giorgio Chiellini (36, l.) und Paulo Dybala (27, r.). Das Kapitäns-Pärchen in der kommenden Saison?  © Simone Arveda/ANSA/dpa

Dybala traut er das Amt als Vize definitiv zu.

"Was seine Erfahrung bei Juve angeht, kann Dybala Vizekapitän sein. Ich erwarte viel von Dybala, ich habe mit ihm gesprochen und er ist sehr motiviert", so der 53-Jährige weiter.

Allegri selbst stand schon zwischen 2014 und 2019 in insgesamt 271 Pflichtspielen an der Seitenlinie von Juve.

Pep schlägt Tuchel: Manchester City fügt Chelsea die erste Saisonniederlage zu
Fußball International Pep schlägt Tuchel: Manchester City fügt Chelsea die erste Saisonniederlage zu

Mit den Norditalienern holte er fünf Meisterschaften, vier Pokalsiege und zwei Superpokalsiege.

Der große Wurf in der UEFA Champions League blieb ihm verwehrt.

In der letzten Saison von Massimiliano Allegri setzte dieser Leonardo Bonucci bereits Mario Mandžukić und Sami Khedira vor die Nase

"Max" Allegri (53) ist wieder da. Und mit ihm zieht auch das Recht des Älteren wieder ein.
"Max" Allegri (53) ist wieder da. Und mit ihm zieht auch das Recht des Älteren wieder ein.  © Antonio Calanni/AP/dpa

Im Sommer 2019 wurde er dann mehr oder weniger deswegen vom Klub höflichst gegangen. Maurizio Sarri (62) kam, Spielerlegende Andrea Pirlo (42) folgte im Jahr darauf.

Beide mussten gehen, Allegri darf also wieder.

Und den Abgang Bonuccis während seiner letzten Amtszeit hat er entsprechend nicht vergessen.

Schon damals war die Rangordnung für ihn klar: "In meiner letzten Saison bei Juventus trugen Mario Mandžukić und Sami Khedira die Kapitänsbinde. Leo fiel in der Hackordnung zurück."

Sollte Allegri seinen Plan also tatsächlich durchsetzen, dürfte es der EM-Held mit Sicherheit verschmerzen können. Insgesamt 17 Titel feierte er mit der "Alten Dame" bereits. Weitere werden wohl folgen, ob mit, oder ohne Binde.

Titelfoto: Ben Stansall/Pool AFP/AP/dpa, Antonio Calanni/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: