Messis erste Rote Karte für Barca: Wegen diesem Schlag flog er vom Platz

Barcelona (Spanien) - Das gab's noch nie! Weltfußballer Lionel Messi (33) hat zum allerersten Mal in seiner Karriere beim FC Barcelona einen Platzverweis kassiert.

Nach seiner Tätlichkeit droht Lionel Messi (33) nun sogar eine Sperre für mehrere Spiele.
Nach seiner Tätlichkeit droht Lionel Messi (33) nun sogar eine Sperre für mehrere Spiele.  © Joan Monfort/AP/dpa

752 Spiele, so viele Partien hat der argentinische Superstar bei Barca absolviert, ohne auch nur ein einziges Mal glatt Rot zu sehen. Doch bei seinem 753. Auftritt für die Katalanen war es nun soweit.

Am gestrigen Sonntagabend spielte der FC Barcelona gegen Athletic Bilbao im Finale der spanischen Supercopa. Nach Verlängerung gewann letzten Endes Bilbao mit 2:3, aber das Ergebnis erscheint gar nicht so wichtig im Vergleich zu dem, was in der 121. Minute passierte.

Denn da verlor Lionel Messi die Nerven! Der 33-Jährige hatte den Ball gerade auf die linke Außenbahn gepasst, da kreuzte plötzlich der Athletic-Stürmer Asier Villalibre (23) den Weg des Barca-Kapitäns.

Fix: Rangnick neuer Coach von ManUnited! Das Aus für Cristiano Ronaldo?
Fußball International Fix: Rangnick neuer Coach von ManUnited! Das Aus für Cristiano Ronaldo?

Nach kurzem Körperkontakt sieht man in den TV-Aufnahmen des Spiels ganz klar, wie Messi seinem Gegner mit dem rechten Arm einen heftigen Schlag verpasst!

Schiedsrichter Gil Manzano hatte diese Tätlichkeit zunächst gar nicht mitbekommen, weil sie weit entfernt vom Ball stattgefunden hatte. Doch der Videoschiedsrichter meldete sich zu Wort und so kam die gerechte Strafe über den Argentinier.

Zum ersten Mal in seiner Karriere beim FC Barcelona wurde Messi mit einer Roten Karte vom Platz geschickt! Seht Euch seinen Schlag am besten einmal selbst an.

Lionel Messi schlägt Gegner: Rote Karte im Video

Nicht die allererste Rote Karte in Lionel Messis Fußballerkarriere

Nach seinem Platzverweis muss der Barca-Kapitän mit gesenktem Kopf das Feld verlassen.
Nach seinem Platzverweis muss der Barca-Kapitän mit gesenktem Kopf das Feld verlassen.  © Miguel Morenatti/AP/dpa

Medienberichten zufolge könne der kurze Ausraster eine Sperre von mindestens vier Spielen für den Argentinier nach sich ziehen. Über das genaue Strafmaß muss der spanische Fußballverband aber erst noch entscheiden.

Laut den Statistiken von Transfermarkt.de hat Messi in seinen 753 Partien für Barca über sämtliche Wettbewerbe und Saisons hinweg seit 2004 gerade einmal 78 Gelbe Karten gezeigt bekommen.

Die allererste Rote Karte seiner Karriere war es aber nicht. Denn in der argentinischen Nationalelf wurde er zuvor auch schon zweimal vom Platz geschickt.

Titelfoto: Joan Monfort/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: