Götze-Klub mit neun Corona-Fällen! Trainer Schmidt geht auf Verband los: "keine Ahnung von Fußball"

Eindhoven - Die PSV-Welt könnte doch eigentlich ganz heil sein... Der neue Klub von Weltmeister Mario Götze (28), PSV Eindhoven, marschiert in der niederländischen Eredivisie weiter. Doch Trainer Roger Schmidt (53) geht nun auf den niederländischen Verband los. Grund ist der Umgang mit den zahlreichen Corona-Patienten des Vereins.

Auch gegen ADO Den Haag stand Mario Götze (28) wieder in der Startformation von PSV.
Auch gegen ADO Den Haag stand Mario Götze (28) wieder in der Startformation von PSV.  © Maurice Van Steen/ANP/dpa

Ein 4:0 über ADO Den Haag beschert dem Team von Ex-Leverkusen-Coach Roger Schmidt weiterhin Platz drei hinter dem Spitzenduo Ajax Amsterdam und Vitesse Arnheim. 

Grund zur Freude hat der Trainer allerdings nur bedingt.

Neun Akteure des Klubs sind derzeit positiv auf das Coronavirus getestet worden, dürfen entsprechend nicht am Trainings- und Spielbetrieb von PSV teilnehmen.

Schmidt kritisiert nun den Umgang des niederländischen Fußballverbandes mit der Thematik scharf.

"Ich glaube nicht, dass sie etwas über Fußball wissen. Sie brauchen siebzehn Stunden, um festzustellen, dass wir spielen müssen. Wir haben sie am Samstagabend nach den Testergebnissen gebeten, das Spiel zu verschieben, aber heute Morgen kurz nach halb zwölf beschlossen sie, dass wir spielen müssen", so Schmidt erzürnt.

Für ihn ein Zustand, der nicht hinnehmbar ist. Zwar habe man "das Beste daraus gemacht", doch solle der 4:0-Erfolg nicht über die Tatsache, dass es sich der Verband seines Erachtens zu einfach mache, hinwegtäuschen.

"Sie sitzen zu Hause und treffen Entscheidungen"

Roger Schmidt (53) wechselte im Sommer zu PSV Eindhoven. In bislang elf Spielen weist er einen Punkteschnitt von 2,27 auf.
Roger Schmidt (53) wechselte im Sommer zu PSV Eindhoven. In bislang elf Spielen weist er einen Punkteschnitt von 2,27 auf.  © Li Shanze/Imaginechina/dpa

"Die haben keine Ahnung von Fußball und der Vorbereitung einer Mannschaft", polterte er weiter und fuhr fort: "Sie sitzen zu Hause und treffen Entscheidungen auf der Grundlage der Regeln, aber diese Regeln sind nicht richtig. Sie kümmern sich weder um unsere Situation noch um die Gesundheit der Spieler und des Personals. Das ist mein Eindruck."

Rumms.

Mit vier weiteren Verletzten haben PSV in Summe 13 der 27 Profi-Spieler gefehlt. Gegen Den Haag wurde die Bank mit Reserve-Kickern aufgefüllt.

Der Terminplan für den Klub um Mario Götze und den Ex-Augsburger Philipp Max wartet bereits am Donnerstag die nächste Aufgabe in der UEFA Europa League auswärts bei PAOK Thessaloniki.

"Sie glauben, dass wir immer noch genug Spieler haben, um alle drei Tage zu spielen", so Schmidt in Hinblick auf die kommenden Wochen.

Titelfoto: Maurice Van Steen/ANP/dpa , Li Shanze/Imaginechina/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0