Nach Niederlage bei Viertligaspiel: Anhänger versuchen Mannschaft zu überfahren

Quintanar de la Orden (Spanien) - Schockierender Angriff in Spanien! Nach der Viertliga-Partie zwischen CD Quintanar und CD Atletico Tomelloso wollten "Fans" die Gästemannschaft offenbar umfahren.

Die Polizei ermittelt in dem erschreckenden Fall und nahm bereits die Augenzeugenberichte der Spieler und Mitarbeiter auf. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt in dem erschreckenden Fall und nahm bereits die Augenzeugenberichte der Spieler und Mitarbeiter auf. (Symbolbild)  © 123rf/artolympic

Bei dem 1:0-Erfolg von Quintanar ereignete sich ein trauriger Skandal. Nach Abpfiff machte sich das Team von Tomelloso auf den Weg zum Mannschaftsbus, als plötzlich ein SUV ungebremst auf die Kicker zusteuerte.

Schon vor dem Angriff sollen zwei Personen das Team nach der verlorenen Begegnung heftig beleidigt haben.

"Etwa zehn Minuten später versuchten diese beiden Personen am Steuer eines Geländewagens, unser Personal und den Trainerstab zu überfahren und flüchteten dann", vermeldete Tomelloso in einem Statement.

Erneut Sorge um Pelé: Brasilien-Legende schon wieder im Krankenhaus!
Fußball International Erneut Sorge um Pelé: Brasilien-Legende schon wieder im Krankenhaus!

Drei Menschen wurden dabei verletzt. "Unsere Physiotherapeutin Marta, unser Ausrüstungsleiter Jose und unser Spieler Jose Luis Gallego", so der Verein.

Die Behörden konnten die beiden Fahrzeuginsassen mittlerweile identifizieren, wie RTVE Deportes berichtete.

Der Wagen soll bei der Attacke einen Kofferraum gerammt haben, der anschließend den Spieler und die beiden Mitarbeiter von Atletico traf. Glücklicherweise erlitt keiner der Beteiligten schwerwiegende Verletzungen.

Der Klub will juristisch gegen die Täter vorgehen und verurteilt die "gewalttätige, vorsätzliche und feige Aktion".

Die Mannschaft wurde beim Weg vom Alfonso-Viller-Garcia-Stadion zum Mannschaftsbus Opfer einer Attacke. (Symbolbild)
Die Mannschaft wurde beim Weg vom Alfonso-Viller-Garcia-Stadion zum Mannschaftsbus Opfer einer Attacke. (Symbolbild)  © 123Rf/olegdudko

Atletico Tomelloso veröffentliche nach dem Angriff ein Statement auf Twitter

Die Täter konnten von der Polizei identifiziert werden, die Beteiligten sind wohlauf

Auch die Heimmannschaft aus Quintanar äußerte sich zu den Ereignissen und zeigte sich entsetzt: "Wir bedauern den Vorfall, der unserer Vereinsphilosophie fremd ist, und wir sind froh, dass nichts Ernstes passiert ist."

Titelfoto: Montage: 123rf/artolympic, 123rf/olegdudko

Mehr zum Thema Fußball International: