Nationalspieler bei Instagram rassistisch beleidigt: Polizei verhaftet Jungen (12)!

London - Abstoßend! Wilfried Zaha (27) von Crystal Palace ist vor dem Premier-League-Spiel am Sonntag gegen Aston Villa (0:2) von einem gegnerischen Fan in den sozialen Netzwerken rassistisch beleidigt worden. 

Wilfried Zaha wurde rassistisch beleidigt und machte den Fall öffentlich.
Wilfried Zaha wurde rassistisch beleidigt und machte den Fall öffentlich.  © Rui Vieira/Nmc Pool/PA Wire/dpa

Der 17-fache Nationalspieler der Elfenbeinküste veröffentlichte mehrere Bilder mit beleidigenden, rassistischen Inhalten und Drohungen, die er von einem Villa-Fan via Instagram erhalten haben soll. 

"Damit bin ich aufgewacht", schrieb der Fußball-Nationalspieler. 

Wie die West Midlands Polizei am Sonntag mitteilte, wurde nach Ermittlungen ein 12 Jahre alte Junge aus Solihull in Gewahrsam genommen.

Der Klub schrieb bei Twitter: "Das ist eine absolute Schande und sollte nicht passieren. Wir stehen dir bei, Wilf, und allen anderen, die solch schreckliche Diskriminierungen erleiden müssen." 

Auch Aston Villa kündigte umgehend an, "mit der Polizei zusammenzuarbeiten", um den Täter zu identifizieren. 

Bereits am frühen Sonntagabend waren die Ermittlungen nach vielen Hinweisen erfolgreich.

Wilfried Zaha machte die rassistischen Drohungen und Beleidigungen bei Twitter öffentlich

Crystal Palace und Aston Villa äußerten sich vor dem Spiel via Twitter zu dem Rassismus-Vorfall

Palace-Trainer Roy Hodgson zeigte sich ebenfalls von dem Vorfall betroffen. "Es ist sehr traurig, dass ein Spieler am Tag eines Spiels mit dieser feigen und verabscheuungswürdigen Diskriminierung aufwachen musste", sagte der frühere englische Nationaltrainer.

Titelfoto: Rui Vieira/Nmc Pool/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0