Neymar sorgt für Eklat! Fußballstar beleidigt Freund seiner Mutter übel

Brasilien - Neymar (28) hat sich einen heftigen verbalen Ausrutscher geleistet, der ihn teuer zu stehen kommen könnte! Der Fußballstar des FC Paris Saint-Germain hat den Freund seiner Mutter offenbar homophob beleidigt.

Tiago Ramos (23) und Neymars Mutter Nadine Goncalves (52) frisch verliebt.
Tiago Ramos (23) und Neymars Mutter Nadine Goncalves (52) frisch verliebt.  © Instagram/Screenshot/tiagoramoss

Er soll Tiago Ramos (23) als "Schwuchtel" bezeichnet haben. Das und den Eingang einer Klage hat die Staatsanwaltschaft in Sao Paulo der Nachrichtenagentur AFP bestätigt.

Sie entscheidet nun das weitere Vorgehen und ob Ermittlungen gegen den schillernden Profi eingeleitet werden.

Die Beschimpfung wurde von Freunden mitgeschnitten, die sich damit an die Presse wandten. 

Die Audiodatei wurde laut der spanischen Zeitung "Marca" auf Twitch veröffentlicht. 

Dort sei zu hören, wie Neymar sagt: "Er ist eine Schwuchtel und es wäre gut, wenn jemand ihm einen Besenstiel in den Arsch steckt."

Doch warum ließ sich der brasilianische Nationalspieler zu so einer fiesen Aussage hinreißen?  

Ramos und Neymars Mutter Nadine Goncalves (53) sollen vergangene Woche einen heftigen Streit gehabt haben. Tiago habe dabei sogar eine Fensterscheibe eingeschlagen und sich tiefe Schnitte am rechten Arm zugefügt.

LGBT-Aktivist Agripino Magalhaes will Klage gegen Neymar einreichen

Neymar hat wegen einer homophoben Beleidigung gegen den Freund seiner Mutter mächtig Ärger am Hals.
Neymar hat wegen einer homophoben Beleidigung gegen den Freund seiner Mutter mächtig Ärger am Hals.  © Guido Kirchner/dpa

Er musste anschließend ins Krankenhaus gebracht- und mit zwölf Stichen genäht werden. 

Auch die restliche Vorgeschichte von Ramos und Goncalves dürfte Neymar nicht gefallen haben.

Denn bevor Ramos mit seiner Mutter zusammenkam, hatte er eine homosexuelle Beziehung mit dem brasilianischen Schauspieler und Stand-Up-Comedian Carlinhos Maia (28).

Er soll auch entsprechende Treffen mit Neymars persönlichem Koch Mauro gehabt haben (TAG24 berichtete). Davon wusste Goncalves bei ihrer Liebeserklärung am 12. April auf Instagram aber noch nichts. 

Ramos verschwieg ihr das nämlich, weshalb sie diese Affäre nach 13 Tagen wieder beendet haben soll. Doch mittlerweile scheinen die beiden wieder ein Paar zu sein. Ramos steht nun offen zu seiner Bisexualität. 

Der brasilianische LGBT-Aktivist Agripino Magalhaes kündigte unterdessen schon am Montag auf Instagram an, dass er eine Klage wegen "krimineller Homophobie, Hassreden und Morddrohungen" gegen Neymar einreichen wolle. 

Dem Fußballer droht neben den weltweiten Negativschlagzeilen also auch juristisch richtig Ärger.

Titelfoto: Guido Kirchner/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0