Ohne Gündogan zur Bestmarke: ManCity stellt zum Liga-Auftakt 120 Jahre alten Rekord ein!

Manchester - Nachdem der eigentliche Liga-Start gegen Aston Villa verschoben wurde, startete Manchester City am Montagabend gegen die Wolverhampton Wanderers in die Premier-League-Saison 2020/21. Und das - wie könnte es für eine Mannschaft Pep Guardiolas auch anders sein - direkt mit einem Rekord.

Gabriel Jesus (23) machte schließlich in der Nachspielzeit den Deckel drauf.
Gabriel Jesus (23) machte schließlich in der Nachspielzeit den Deckel drauf.  © Marc Atkins/PA Wire/dpa

3:1 (2:0) hieß es am Ende. Der amtierende Vizemeister gab sich beim verzögerten Auftakt auch ohne den positiv auf Covid-19 getesteten deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan (TAG24 berichtete) keine Blöße.

Der Belgier Kevin de Bruyne brachte die Skyblues per Foulelfmeter in der 20. Spielminute in Führung, ehe Youngster Phil Foden zwölf Minuten später nachlegte.

Spannend wurde es noch einmal in der Schlussphase. Raúl Jiménez verkürzte in der 78. Minute auf 2:1. 

Sägt Juve-Coach Allegri EM-Held Bonucci ab? "Wenn er eine Kapitänsbinde will, muss er sie sich kaufen"
Fußball International Sägt Juve-Coach Allegri EM-Held Bonucci ab? "Wenn er eine Kapitänsbinde will, muss er sie sich kaufen"

Erst weit in der Nachspielzeit machte Gabriel Jesus dann den Deckel auf das Spiel und somit auf einen historischen Sieg (90.+5). Denn mit diesem Dreier stellten die Cityzens einen 120 Jahre andauernden Rekord ein.

Dem Klub gelang es nämlich, in den letzten zehn Spielzeiten jeweils immer die Auftakt-Partie zu gewinnen. 

Champions-League-Turnier verhinderte Aston Villas Möglichkeit, die Bestmarke zu verteidigen

Sammelte in seiner Trainer-Karriere schon so einige Titel und Rekorde: Pep Guardiola (49).
Sammelte in seiner Trainer-Karriere schon so einige Titel und Rekorde: Pep Guardiola (49).  © Marc Atkins/PA Wire/dpa

Pikant dabei: City stellte ebenjenen Rekord von Aston Villa aus den Jahren 1891-1900 ein. Villa wäre eigentlich der Auftaktgegner von Manchester City gewesen und hätte es somit selbst in der Hand gehabt, die klubeigene Bestmarke noch in letzter Sekunde zu verteidigen.

Doch das Spiel wurde aufgrund der Teilnahme der Skyblues am Champions-League-Finalturnier in Lissabon abgesagt und schließlich verlegt.

Viel Zeit zum Feiern bleibt der Truppe von Manchester City allerdings nicht. 

City muss am Sonntag schon wieder gegen Leicester ran

Die Mannschaft von Aston Villa der Saison 1899/1900. Sie prägte eine ganze Ära - und hielt bis zum Montag die alleinige Bestmarke von zehn gewonnenen Auftaktspielen in Serie.
Die Mannschaft von Aston Villa der Saison 1899/1900. Sie prägte eine ganze Ära - und hielt bis zum Montag die alleinige Bestmarke von zehn gewonnenen Auftaktspielen in Serie.  © imago images / Colorsport

Bereits kommenden Sonntag wartet die nächste Aufgabe auf die Schützlinge von Pep Guardiola. Im ersten Heimspiel der Saison empfangen sie Leicester City im eigenen Wohnzimmer.

Der Überraschungsmeister von 2016 ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet und wird den Cityzens aller Voraussicht nach so einiges abverlangen. 

Titelfoto: Marc Atkins/PA Wire/dpa ; Marc Atkins/PA Wire/dpa ; imago images / Colorsport

Mehr zum Thema Fußball International: