Peinliche Panne: Man-United-Stars lachen über Rangnick!

Manchester - Wird Taktikfuchs Ralf Rangnick (63) im Alter vergesslich? Der Interimstrainer von Manchester United leistete sich unter der Woche eine organisatorische Panne und amüsierte damit seine "Red Devils".

Kam als einziger zum Training: Ralf Rangnick (63) hatte sich offenbar vertan.
Kam als einziger zum Training: Ralf Rangnick (63) hatte sich offenbar vertan.  © Andrew Yates/CSM via ZUMA Wire/dpa

Einen Tag nach dem 1:0-Erfolg im FA Cup gegen Aston Villa war der frühere Coach von RB Leipzig und dem FC Schalke 04 wohl noch etwas siegestrunken.

Als er am Dienstagmorgen auf das Trainingsgelände des Premier-League-Siebten fuhr, erwartete der 63-Jährige eigentlich den obligatorischen Corona-Test, stattdessen fand er einen verwaisten Parkplatz vor.

Daraufhin wendete er sich an einen Mitarbeiter, wie die Daily Mail berichtete: "Er fragte aus seinem Auto, wo die Tester wären und wurde dann daran erinnert, dass die Spieler frei hätten. Dann fuhr er wieder weg", verriet ein United-Insider.

Sexismus-Skandal bei Spielervorstellung: "Haben viele Nataschas hier!"
Fußball International Sexismus-Skandal bei Spielervorstellung: "Haben viele Nataschas hier!"

Offenbar hatte Rangnick seiner Mannschaft am Tag zuvor selbst frei gegeben, nur erinnern konnte er sich an die nette Geste nicht mehr. Bei seinen Stars sprach sich der Fauxpas allerdings schnell rum und sorgte für einige Lacher.

"Es war das Thema auf dem Trainingsgelände. Alle Spieler machten Witze darüber", so die Quelle.

Die Trainingspläne des strengen Übungsleiters sollen derweil für weniger Begeisterung bei den Kickern sorgen. Vorgänger Ole Gunnar Solskjaer (48) hatte für die Winterpause (23. Januar bis 7. Februar) eigentlich eine Reise ins warme Dubai angesetzt, doch die fällt wohl aus.

Titelfoto: Andrew Yates/CSM via ZUMA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: