"Verdacht auf Körperverletzung"! Fußball-Legende verhaftet

Worsley (England) - Ryan Giggs (46) wurde verhaftet! Der Fußball-Legende von Manchester United wird der "Verdacht auf Körperverletzung" gegen seine Freundin Kate Greville (36) vorgeworfen.

Ryan Giggs (46, l.) stieg bei Manchester United zur Legende auf. Hier versucht Bayerns Stefan Effenberg, ihn im Champions-League-Finale 1999 zu stoppen.
Ryan Giggs (46, l.) stieg bei Manchester United zur Legende auf. Hier versucht Bayerns Stefan Effenberg, ihn im Champions-League-Finale 1999 zu stoppen.  © Kay Nietfeld/dpa

Die Cops wurden am Sonntagabend zu einer "Störung" in die 1,7 Millionen Britische Pfund teure Villa nach Worsley gerufen, berichtet die Boulevardzeitung The Sun.  

Ein Sprecher der Polizei sagte, dass "eine Frau in den Dreißigern leichte Verletzungen" erlitten habe, jedoch "keine Behandlung" benötigt hätte. Ein 46-jähriger Mann sei festgenommen worden. Mittlerweile sei er gegen Kaution wieder auf freiem Fuß, bis die Ordnungshüter die Ermittlungen eingeleitet haben.

Vorher habe man Giggs auf der Pendleton-Polizeistation allerdings stundenlang befragt, weshalb er das Gebäude erst am Montagnachmittag wieder habe verlassen können.

Der frühere Weltklasse-Flügelspieler und Greville lernten sich 2013 kennen und sind seit 2017 ein Paar. Er ließ nach dem Vorfall in einer Erklärung mitteilen: "Herr Giggs bestreitet alle Vorwürfe wegen Körperverletzung gegen ihn. Er arbeitet mit der Polizei zusammen und wird sie weiterhin bei ihren laufenden Ermittlungen unterstützen." 

Eigentlich sollte der Trainer der walisischen Nationalmannschaft am heutigen Dienstag die Nominierungen für die kommenden Länderspiele bekannt geben. Das wurde jedoch vorerst verschoben, wie The Sun weiterhin berichtet. Giggs muss den Vorfall aus seiner Sicht den Chefs um Jonathan Ford erst einmal schildern, bevor entschieden werden kann, wie es genau weitergeht.

Ryan Giggs geriet nach einer Affäre mit der Frau seines Bruders Rhodri in die Negativschlagzeilen

Ryan Giggs (46) wurde nach seiner Festnahme stundenlang von der Polizei verhört.
Ryan Giggs (46) wurde nach seiner Festnahme stundenlang von der Polizei verhört.  © Adam Davy/PA Wire/dpa

Schließlich hat er als Nationalcoach eine Vorbildfunktion. Sollte er seine Freundin wirklich angegriffen haben, könnte er diese nicht einhalten, weshalb es Konsequenzen geben müsste.

Das wäre ein weiterer trauriger Punkt in seiner Laufbahn. 

Denn bereits 2011 war der bis dahin als "Saubermann" geltende Giggs in die Schlagzeilen geraten. Der zweifache Familienvater hatte seine damalige Frau Stacey mit Natasha, der Frau seines Bruders Rhodri, über mehrere Jahre hinweg betrogen. Das führte zum Ende der Beziehung.

Als Profi auf dem Rasen hatte er hingegen stets überzeugt und im positiven Sinne für Furore gesorgt. Er ist Manchester Uniteds Rekordspieler, der sage und schreibe 928 Partien für seinen Klub bestritt, 161 Tore erzielte und 248 direkte Vorlagen gab. Mit der goldenen Generation der Red Devils holte er unter anderem 13 englische Meisterschaften und gewann zweimal die Champions League

Den ersten Titel in der Königsklasse sicherte sich Giggs mit Manchester im legendären Finale vom 26. Mai 1999, als man den FC Bayern München nach einem 0:1-Rückstand durch einen Doppelschlag von Teddy Sheringham und dem heutigen Man-United-Coach Ole Gunnar Solskjaer in der Nachspielzeit noch mit 2:1 besiegte.

Giggs bereitete damals den Ausgleichstreffer vor. Nun ist der Fußball allerdings (mal wieder) in den Hintergrund gerückt. Stattdessen muss man jetzt die polizeilichen Ermittlungen abwarten, um zu erfahren, wie es mit dem 64-fachen Nationalspieler von Wales weitergeht und was an den Anschuldigungen dran ist.

Titelfoto: Adam Davy/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0