WM-Held Papa Bouba Diop (†42) ist tot

Dakar - In seinem Heimatland war er ein Nationalheld. Nun ist Senegals Fußball-Legende Papa Bouba Diop im Alter von nur 42 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Papa Bouba Diop ist im Alter von 42 Jahren gestorben.
Papa Bouba Diop ist im Alter von 42 Jahren gestorben.  © Imago Images / Ulmer

Er litt an der Nervenkrankheit amyotrophe Lateralsklerose (ALS).

Wie unter anderem die FIFA und sein Ex-Verein FC Fulham am Sonntagabend bestätigten, ist Diop tot.

Der Mittelfeldspieler erlangte 2002 internationale Bekanntheit und Heldenstatus im Senegal, als er im Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea den haushohen Favoriten und amtierenden Titelverteidiger Frankreich mit seinem Treffer in der 30. Minute zum 1:0-Sieg führte.

Senegal kam bis ins Viertelfinale, scheiterte erst dort am späteren WM-Dritten Türkei.

Nachdem Papa Bouba Diop (Spitzname "The Wardrobe" - "Der Schrank") 1996 in die Schweiz kam und bei Neuchatel Xamax unterschrieb, führte ihn seine Karriere später unter anderem über Stationen beim RC Lens, den FC Fulham, AEK Athen und zuletzt den FC Birmingham.

Diop stand 63-mal für die senegalesische Nationalelf auf dem Platz, ihm gelangen elf Tore.

Titelfoto: Imago Images / Ulmer

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0