Spitzenklubs droht Zwangsabstieg: Betrugsskandal erschüttert europäische Top-Liga!

Brüssel - Die belgische Fußball-Welt wird von einem möglichen Betrugsskandal erschüttert. Drei Jahre nach der "Footgate"-Enthüllung möchte die Bundesstaatsanwaltschaft insgesamt 57 Anklagen erheben.

FC-Brügge-Präsident Bart Verhaeghe (57) bei einer Pressekonferenz im November 2011. (Archivfoto)
FC-Brügge-Präsident Bart Verhaeghe (57) bei einer Pressekonferenz im November 2011. (Archivfoto)  © dpa/EPA/Dirk Waem

56 Menschen und eine Gesellschaft werden unter anderem des Betrugs, der Geldwäsche, der Spielmanipulation sowie der Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation verdächtigt, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtete.

Unter den Verdächtigen sind der Tageszeitung Dernière Heure/Les Sports zufolge auch Funktionäre mehrerer belgischer Spitzenvereine, Berater und Schiedsrichter.

So zum Beispiel Bart Verhaeghe (57), Präsident des amtierenden belgischen Meisters FC Brügge, Mehdi Bayat (43), Geschäftsführer des RSC Charleroi und die beiden ehemaligen FIFA-Referees Sébastien Delferière (40) und Bart Vertenten (33).

Ohne Führerschein gefahren: Ex-Brasilien-Star Adriano von der Polizei erwischt!
Fußball International Ohne Führerschein gefahren: Ex-Brasilien-Star Adriano von der Polizei erwischt!

Spielerberater Dejan Veljkovic (48) fungiert als Kronzeuge in der Korruptions-Affäre und hat dafür einen Deal mit der Staatsanwaltschaft abgeschlossen.

Sollte es zum Prozess kommen, drohe zahlreichen Klubs aus der Jupiler Pro League der Zwangsabstieg.

Titelfoto: dpa/EPA/Dirk Waem

Mehr zum Thema Fußball International: