Timo Werner bereitet Siegtor in der Nachspielzeit vor: Chelsea schlägt ManCity!

Manchester - Meisterschaft vertagt! Dank Timo Werners entscheidender Vorlage hat der FC Chelsea in der Premier League mit 2:1 (0:1) bei Tabellenführer Manchester City gewonnen und ist auf Platz drei vorgerückt. Der deutsche Nationalstürmer hat in mittlerweile 48 Einsätzen bereits 27 Torbeteiligungen (zwölf Treffer, 15 Assists) auf seinem Konto.

Marcos Alonso (2.v.r.) traf in der Nachspielzeit zum entscheidenden 2:1 für den FC Chelsea.
Marcos Alonso (2.v.r.) traf in der Nachspielzeit zum entscheidenden 2:1 für den FC Chelsea.  © dpa/Laurence Griffiths/Pool Getty/AP

Pep Guardiola hatte im Trainerduell mit Thomas Tuchel hingegen erneut das Nachsehen. Der deutsche Coach hatte die Skyblues schon im Halbfinale des FA Cups ausgeschaltet.

Ex-Bayern-Trainer Guardiola und ManCity könnten dennoch allerdings am Sonntag Meister werden, falls der Lokalrivale Manchester United dann bei Aston Villa verliert.

Hakim Ziyech (63. Minute) und Marcos Alonso (90.+2) trafen im Duell der diesjährigen Champions-League-Finalisten für die Gäste aus London, die vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Vorstellung zeigten.

Offiziell! Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach stolzen 16 Jahren
Fußball International Offiziell! Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach stolzen 16 Jahren

Zuvor hatte Raheem Sterling (44.) den Führungstreffer für die Hausherren erzielt. Kurz vor der Pause hätte Sergio Agüero für die Guardiola-Elf erhöhen können und müssen, doch er scheiterte mit einem in Panenka-Manier geschossenen Strafstoß.

Der Ball landete in den Armen von Chelsea-Torwart Edouard Mendy.

Riesenjubel bei Timo Werner: Auch dank ihm rückte der FC Chelsea auf Rang drei vor und überholte Leicester City, das bereits am Freitag mit 2:4 gegen Newcastle United verloren hatte.
Riesenjubel bei Timo Werner: Auch dank ihm rückte der FC Chelsea auf Rang drei vor und überholte Leicester City, das bereits am Freitag mit 2:4 gegen Newcastle United verloren hatte.  © dpa/Laurence Griffiths/Pool Getty/AP

Manchester City kann am Sonntag dennoch englischer Meister werden

Hakim Ziyech (2.v.l.) erzielt in dieser Szene den 1:1-Ausgleich für den FC Chelsea.
Hakim Ziyech (2.v.l.) erzielt in dieser Szene den 1:1-Ausgleich für den FC Chelsea.  © DPA/Martin Rickett/PA Wire

Vor Chelseas Siegtreffer durch Alonso hatten auch Timo Werner und Tammy Abraham ins Tor getroffen, beide standen aber zum Teil knapp im Abseits.

Die Trainer hatten ihre Startelf gegenüber den Spielen unter der Woche in der Königsklasse am Samstag auf mehreren Positionen verändert. Guardiola verzichtete zunächst auf Ilkay Gündogan sowie Phil Foden und Tuchel ließ Kai Havertz 90 Minuten auf der Bank.

Drei Spieltage vor Saisonende hatte Spitzenreiter City am Samstagabend weiter 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, die Red Devils.

Gattuso-Eklat in Florenz: Neuer Coach schmeißt noch vor erstem Training hin!
Fußball International Gattuso-Eklat in Florenz: Neuer Coach schmeißt noch vor erstem Training hin!

Der Lokalrivale der Skyblues hat noch fünf Spiele zu absolvieren, doch angesichts von maximal möglichen 15 Zählern hat United nur noch theoretische Chancen auf den Titel.

Am Dienstag hatten die Cityzens mit einem 2:0 gegen den FC Paris Saint-Germain erstmals in der Klubgeschichte das Endspiel der Champions League erreicht.

Dort geht es am 29. Mai wieder gegen Tuchels FC Chelsea, der sich am Mittwoch mit 2:0 gegen Real Madrid durchgesetzt hatte.

Titelfoto: dpa/Laurence Griffiths/Pool Getty/AP

Mehr zum Thema Fußball International: