Timo Werner glänzt als Vorbereiter, Kai Havertz mit Doppelpack für FC Chelsea!

London - Die deutschen Stars entschieden das Spiel! Der FC Chelsea hat nach dem 1:1 im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid seine Premier-League-Partie gegen den FC Fulham mit 2:0 (1:0) gewonnen.

Timo Werner (vorne) legte das zweite Tor von Kai Havertz (hinten) auf und war auch sonst emsig unterwegs. Werner hat für die Blues nun in 46 Einsätzen elf Tore erzielt und 13 Vorlagen gegeben.
Timo Werner (vorne) legte das zweite Tor von Kai Havertz (hinten) auf und war auch sonst emsig unterwegs. Werner hat für die Blues nun in 46 Einsätzen elf Tore erzielt und 13 Vorlagen gegeben.  © dpa/Ian Walton/Pool AP

Entscheidender Mann auf dem Platz war Kai Havertz, der einen Doppelpack schnürte. Erst wurde er von Mason Mount genau im richtigen Moment auf die Reise geschickt und überwand den französischen Nationalkeeper Alphonse Areola mit einem Schuss aus halblinker Position in die lange Ecke zum 1:0 (10. Minute). Der Schlussmann war zwar noch dran, konnte dem Ball aber keine entscheidende Richtungsänderung mehr geben.

Dann waren es die beiden deutschen Nationalspieler, die gemeinsam für klare Verhältnisse sorgten. Havertz leitete den Angriff selbst mit ein und spielte auf Timo Werner, der aus zentraler Position genau den richtigen Moment abwartete, um seinen Mannschaftskollegen steil zu schicken.

Dank des erstklassigen Zuspiels tauchte Havertz frei vor Areola auf und überwand diesen erneut - 2:0 (49.). Anschließend plätscherte die Begegnung nur noch vor sich hin. Chelsea verwaltete den Vorsprung routiniert und kontrollierte das Geschehen kraftsparend.

Schließlich steht am Mittwoch (21 Uhr) das Halbfinal-Rückspiel der Königsklasse an - und da zählt es dann gegen Real! Obwohl die Blues gegen Fulham keineswegs Bäume ausrissen, macht der Auftritt Mut.

FC Chelsea legt dank Kai Havertz und Timo Werner im Rennen um die Champions-League-Plätze vor

Kai Havertz erzielte gegen den FC Fulham seine Liga-Saisontore drei und vier für den FC Chelsea. Insgesamt kommt er in 40 Einsätzen auf acht Treffer und ebenso viele Vorlagen.
Kai Havertz erzielte gegen den FC Fulham seine Liga-Saisontore drei und vier für den FC Chelsea. Insgesamt kommt er in 40 Einsätzen auf acht Treffer und ebenso viele Vorlagen.  © dpa/Justin Setterfield/Pool Getty/AP

Auch der von Werner, der wieder umtriebig war, viel rannte, aber nur eine gute Chance hatte, als er aus vollem Lauf in Bedrängnis und halblinker Position abzog, aber nicht mehr genügend Druck hinter den Ball bekam, sodass Areola sicher zupacken konnte (40.).

Nur eine Minute zuvor war er bereits als Vorbereiter in Erscheinung getreten. Der frühere Stürmer von RB Leipzig und des VfB Stuttgart ging auf der rechten Seite ab, hob den Kopf und bediente in der Mitte den einlaufenden Hakim Ziyech, der die Kugel aber aus wenigen Metern nicht voll traf, weshalb der Abschluss unplatziert in die Tormitte ging, sodass Areola die Kugel abwehren konnte.

Auf der anderen Seite hielt Chelsea-Keeper Edouard Mendy seinem Team mit mehreren hervorragenden Paraden die Null. Durch diesen Sieg festigten die Blues Platz vier und haben nun 61 Punkte aus 34 Spielen geholt.

Die Verfolger West Ham United (55 Zähler), FC Liverpool (54), Tottenham Hotspur (53) und der FC Everton (52) können aber allesamt noch nachlegen und den Rückstand auf das Team von Erfolgscoach Thomas Tuchel (47) verkürzen.

Es bleibt also spannend im Rennen um die Champions-League-Ränge!

Titelfoto: dpa/Justin Setterfield/Pool Getty/AP

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0