Erneut Fan-Eskalation: Platzsturm, Unterbrechung, Verletzte! Die Ligue 1 versinkt in Gewalt

Angers - Schon wieder Marseille, schon wieder Schlägereien, schon wieder Verletzte – der französische Fußball hat ein ernstzunehmendes Problem mit Teilen seiner sogenannten Fans. Bei der Partie zwischen SCO Angers und Olympique Marseille am Mittwoch kam es zu Ausschreitungen und einer Spielunterbrechung. Doch nicht nur in Angers gab es dieser Tage Fan-Wirbel.

Auch die Fans von Olympique Marseille zündelten während der Partie bei SCO Angers.
Auch die Fans von Olympique Marseille zündelten während der Partie bei SCO Angers.  © Jean-Francois Monier/AFP/dpa

Das 0:0 zwischen Angers und Olympique war ein recht nüchternes. Auf die fußballerisch schwere Kost folgte wenig später auf den Traversen ein weiterer trauriger Tiefpunkt der Gewalt in Frankreichs Stadien.

Dutzende OM-Fans drängten im Laufe des Spiels in die Tribünen der Heimfans und randalierten.

Ordner und Sicherheitspersonal versuchten die Krawallos zurückzudrängen, was nicht besonders einfach war und auch einige Zeit in Anspruch nahm.

Tolle Aktion für autistisches Kind: FC Arsenal rettet jungem Fan den Stadionbesuch!
Fußball International Tolle Aktion für autistisches Kind: FC Arsenal rettet jungem Fan den Stadionbesuch!

Auch nach dem Spiel kam es zu Ausschreitungen und "Fans", die über den Platz in die Gegner-Tribüne gelangen wollten.

Marseilles Kommunikationschef, dessen Klub nach der Gewalt-Eskalation mit anschließendem Spielabbruch bei der Partie zwischen OGC Nizza und Olympique bereits an einem denkwürdigen Abend in der Ligue-1-Geschichte dabei war, hielt mit seiner Meinung nicht hinterm Berg.

Zwar standen damals nicht die Anhänger von Marseille, sondern die von Nizza im Fokus, dennoch holte er zum Rundumschlag aus: "Wir haben 15 Monate lang keinen Fußball mehr gesehen, und die Leute sind offenbar nicht intelligent genug, um nur zum Fußballschauen zu kommen", so Jacques Cardoze (52).

Video zeigt: Das 0:0 zwischen SCO Angers und Olympique Marseille wurde erneut von hässlichen Szenen überschattet

Die Tumulte beim Spiel zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille sind noch nicht lange her, da kam es erneut zu Ausschreitungen in der Ligue 1.
Die Tumulte beim Spiel zwischen OGC Nizza und Olympique Marseille sind noch nicht lange her, da kam es erneut zu Ausschreitungen in der Ligue 1.  © Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa

Im Hinblick auf die Probleme in Angers stellte er klar, dass Fans der Gastgeber zuvor seine Spieler bepöbelt und sogar mit Feuerwerkskörpern beworfen hatten.

Daraufhin eskalierte die Situation. Die Verantwortung sieht er dabei im Kollektiv, bei allen Klubs. Es gäbe nicht nur "ein Stadion, ein Team. Jeder muss dafür Verantwortung tragen".

Dass es ein generelles Problem in Frankreichs Profifußball gibt, ist offensichtlich. Am Samstag stürmten Zuschauer beim Derby zwischen RC Lens und Meister OSC Lille den Platz.

Deutsches Trio abgeschossen: Mario Götze kassiert heftige Pleite in Spitzenspiel
Fußball International Deutsches Trio abgeschossen: Mario Götze kassiert heftige Pleite in Spitzenspiel

Vor dem torreichen 3:3 in der Ligue-1-Partie zwischen HSC Montpellier und Girondins Bordeaux am Mittwoch wurde ein Fan-Bus von Girondins-Anhängern an einem Kreisverkehr abgepasst.

Es folgte eine Keilerei mit Eisenstangen und Rauchbomben und mehr als einem Dutzend leicht verletzten Personen. Festnahmen gab es bislang keine.

Titelfoto: Jean-Francois Monier/AFP/dpa, Screenshot/Twitter Get French Football News

Mehr zum Thema Fußball International: