Völlig gaga: Barca verlängert mit Juwel Ansu Fati - und verankert komplett irre Ausstiegsklausel!

Barcelona - Der FC Barcelona hat Megatalent Ansu Fati (18) langfristig bis zum 30. Juni 2027 an sich gebunden.

Ansu Fati (18) soll dem Verein langfristig erhalten bleiben. Ist er der legitime Nachfolger der ganz großen Namen der "Blaugranas"?
Ansu Fati (18) soll dem Verein langfristig erhalten bleiben. Ist er der legitime Nachfolger der ganz großen Namen der "Blaugranas"?  © Joan Monfort/AP/dpa

Die Ausstiegsklausel für den 18 Jahre alten Offensivspieler beträgt eine Milliarde Euro, wie die Katalanen am Mittwochabend mitteilten.

Der Kontrakt Fatis wäre nach dem Saisonende ausgelaufen, Barca hatte aber ohnehin eine Verlängerungsoption.

Damit ist Fati der nächste große Hoffnungsträger, den die Blaugrana halten konnten.

800. Ronaldo-Tor vor den Augen von Rangnick: Manchester United schlägt Arsenal!
Fußball International 800. Ronaldo-Tor vor den Augen von Rangnick: Manchester United schlägt Arsenal!

Denn zuvor hatte der hoch verschuldete Ex-Klub von Fußball-Superstar Lionel Messi (34) mit dem 18-jährigen Pedri bis 2026 verlängert, auch dort ist eine Klausel über eine Milliarde Euro verankert.

Der 19-jährige Nico González wurde im Frühjahr bis zum 30. Juni 2024 gebunden. Die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspielers beträgt 500 Millionen Euro.

Ansu Fati ist der jüngste Torschütze der ruhmreichen Geschichte des FC Barcelona

Fati, der zuletzt mehrere Monate wegen einer Knieoperation pausieren musste, hält mehrere Vereinsrekorde.

Bereits mit 16 Jahren schaffte der spanische Nationalspieler den Durchbruch bei Barca und ist unter anderem der jüngste Torschütze für den Klub und auch der jüngste Torschütze der Champions-League-Geschichte.

Titelfoto: Joan Monfort/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: